Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zwei Tote bei Anschlag auf Armeeposten im Libanon

Im Osten des Libanons haben unbekannte Täter am Samstag ein Autobombenattentat auf einen Armeeposten verübt und dabei zwei Menschen getötet sowie weitere verletzt. Der Selbstmordanschlag ereignete sich in der Stadt Hermel im Bekaa-Tal, etwa zehn Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Mindestens einer der beiden Toten sei ein Soldat, hieß es aus Sicherheitskreisen.

Hermel ist eine Hochburg der schiitischen Hisbollah-Bewegung, deren Milizen seit Mitte 2013 im benachbarten Syrien aufseiten der Regierungstruppen von Staatschef Bashar al-Assad kämpfen. Seitdem gab es wiederholt Anschläge auf Hochburgen der Hisbollah im Libanon.

Bisher waren die Todesopfer Zivilisten. Zu den meisten Attentaten bekannte sich die sunnitischen Gruppierungen Al-Nusra-Front im Libanon und die Al-Kaida-nahe Organisation Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 05:42 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zwei-tote-bei-anschlag-auf-armeeposten-im-libanon-44846965

Kommentare

Mehr zum Thema