Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zwei Verletzte nach Frontalkollision in Mattsee

Ein Frontalunfall ereignete sich am Donnerstag Früh in Mattsee. Eine Oberösterreicherin übersah beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Ein 33-jähriger Salzburger und seine 32-jährige Frau wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Am Donnerstag in der früh lenkte eine 34-jährige Oberösterreicherin aus Schalchen ihr Auto auf der Mattseer Landesstraße von Oberösterreich kommend in Richtung Salzburg. Bei der Abfahrt Mattsee Nord wollte sie links in das Ortszentrum Mattsee einbiegen und übersah wahrscheinlich aufgrund der tief stehenden Morgensonnen einen entgegenkommenden, in Richtung Oberösterreich fahrenden PKW. In diesem PKW befanden sich der 33-jährige Lenker aus Mattsee, dessen 32-jährige Frau und der 1-jährige Sohn. Trotz eines Ausweich- und Bremsmanövers konnte der Mann einen Zusammenprall in der Kreuzungsmitte nicht mehr verhindern. Nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurden der PKW-Lenker und seine Ehefrau mit der Rettung in die Landeskrankenanstalt Salzburg eingeliefert. Ihr Kleinkind und die Unfallgegnerin dürften sich laut ersten Angaben der Polizei bei dem Unfall nicht verletzt haben. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die FF Mattsee war mit drei Einsatzfahrzeugen und zehn Einsatzkräften bei der Bergung der Fahrzeuge vor Ort.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zwei-verletzte-nach-frontalkollision-in-mattsee-59607421

Kommentare

Mehr zum Thema