Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zwölf Tote bei Anschlag auf Zug in Pakistan

Bei einem Bombenanschlag auf einen Zug sind im Südwesten Pakistans am Dienstag mindestens zwölf Menschen getötet worden. Der in einem Waggon explodierte Sprengsatz habe zudem mehr als 40 Menschen verletzt, teilte die Regierung mit. Der Zug sei aus Quetta, der Provinzhauptstadt von Belutschistan, unterwegs in die Garnisonsstadt Rawalpindi südlich der Hauptstadt Islamabad gewesen.

Zwei Waggons wurden durch den Sprengsatz in Brand gesetzt. Der Großteil der geborgenen Leichen war laut Polizei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Bei Kämpfen in Belutschistan waren am Vortag nach Behördenangaben mindestens 30 Rebellen getötet worden. In der Provinz kämpfen Rebellen seit dem Jahr 2004 für Autonomie und größere Anteile an den Einnahmen aus der Öl- und Erdgasförderung in der rohstoffreichen Region. Immer wieder verüben sie Anschläge. Die verarmte Region ist auch häufig Schauplatz religiös motivierter Gewalt zwischen der sunnitischen Bevölkerungsmehrheit und schiitischen Muslimen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 11:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zwoelf-tote-bei-anschlag-auf-zug-in-pakistan-45063205

Kommentare

Mehr zum Thema