Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Braucht es auf Bahnhöfen niedrigere Tempolimits für alle Züge?

Der Unfall mit einer einjährigen in Puch löste Diskussionen um Tempolimits aus. APA/FMT-Pictures/MW
Der Unfall mit einer einjährigen in Puch löste Diskussionen um Tempolimits aus.

Seit bei einem Unfall am Bahnhof Puch (Tennengau) ein einjähriges Mädchen starb, gibt es Diskussionen um Tempolimits an Bahnhöfen. Wir wollen eure Meinung dazu wissen.

Am Bahnhof Puch wurden als Reaktion auf den Unfall die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Personenzüge von 130 auf 100 km/h und für Güterzüge von 100 auf 60 km/h heruntergesetzt. Vergangene Woche gaben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bekannt, mit Durchsagen, Plakaten und Halteschlaufen für mehr Sicherheit sorgen zu wollen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft vida Salzburg, Rudolf Schuchter, sprach sich gegen ein Tempolimit für Güterzüge aus, weil das auch Personenzüge verlangsamen würde.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 07:09 auf https://www.salzburg24.at/leben/braucht-es-auf-bahnhoefen-niedrigere-tempolimits-fuer-alle-zuege-57369850

Kommentare

Mehr zum Thema