Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Braucht Österreich einen "starken Führer" wie in einer Studie beschrieben?

Der Bundespräsident hat in Österreich hauptsächlich repräsentative Aufgaben. APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
Der Bundespräsident hat in Österreich hauptsächlich repräsentative Aufgaben.

Jeder vierte Österreicher sehnt sich nach einem “starken Führer”. Das ist das Ergebnis des aktuellen “Sozialbarometers” der Volkshilfe, das rund um den 80. Jahrestag des “Anschlusses” an Hitler-Deutschland präsentiert wurde. Teilt ihr die Meinung? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Das Umfrageinstitut SORA befragte in Face-to-face-Interviews 1.008 Österreicher ab 15 Jahren im Oktober des vergangenen Jahres. Der Aussage "Man sollte einen starken Führer haben, der sich nicht um ein Parlament und Wahlen kümmern muss" stimmten dabei acht Prozent "sehr zu", 18 Prozent "ziemlich" - was in Summe 26 Prozent ergibt. "Wenig" damit einverstanden waren 25 Prozent, "gar nicht" 43 Prozent.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 08:14 auf https://www.salzburg24.at/leben/braucht-oesterreich-einen-starken-fuehrer-wie-in-einer-studie-beschrieben-58007323

Kommentare

Mehr zum Thema