Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Brite findet Flugzeug im Meer vor Schottland

Das Flugzeug ist deutlich zu sehen: Nur ist es nicht unter Wasser. Screenshot/SALZBURG24/Google Earth
Das Flugzeug ist deutlich zu sehen: Nur ist es nicht unter Wasser.

Ein 55-jähriger Brite traute seinen eigenen Augen wohl kaum, als er auf Google Earth plötzlich ein Flugzeug vor der Küste Schottlands entdeckte. Es scheint, als würde der Flieger unter Wasser liegen. Allerdings konnte Google den vermeintlichen Sensationsfund rasch aufklären.

"Es sieht aus so aus, als liege das Flugzeug im Meer, direkt vor Edinburgh", erklärt Robert Morton der britischen Zeitung "Mirror". Wer auf Google Earth die Küste vor Schottland absucht, kann das Flugzeug auch selbst erspähen.

Rätsel um Flugzeug vor schottischer Küste

Morton war verwundert, fand seine Entdeckung selbst "bizarr", denn "in der Gegend gab es kein Unglück, es wird auch keine Maschine vermisst", erklärte er der Zeitung. Allerdings befindet sich der Flughafen der schottischen Hauptstadt ganz in der Nähe.

Flugzeug von Satelliten fotografiert

Ein Google-Sprecher löste das Rätsel schließlich auf: "Es sieht so aus, als sei das Flugzeug unter Wasser, weil jedes Satellitenbild, das man auf der Karte sieht, in Wahrheit die Summe vieler Bilder ist." Vor allem Objekte, die sich schnell bewegen, seien oft nur auf einem der Bilder zu sehen. Deshalb können zum Beispiel Flugzeuge noch schwach zu sehen sein. Es handelt sich also um eine Satellitenaufnahme, der Flieger wurde zufällig aus dem All fotografiert.

Aufgerufen am 22.11.2018 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/leben/brite-findet-flugzeug-im-meer-vor-schottland-60778225

Kommentare

Mehr zum Thema