Jetzt Live
Startseite Essen
Essen

Lammspieße mit marinierten Marillen

Die Lammspieße eignen sich auch zum Grillen. Birgit Scheibl/Salzburg Agrar Marketing
Die Lammspieße eignen sich auch zum Grillen.

Sommerzeit ist Grillzeit: Sobald es warm ist, werden in Salzburg die Griller angeheizt. Unser "Rezept der Woche" könnt ihr am Grill genauso wie in der Pfanne zubereiten. Mit den Marillen als Beilage bekommt es eine süß-scharfe Note.

Die angegebenen Zutaten reichen für vier Personen. Für die Zubereitung müsst ihr ein bisschen Zeit einplanen, damit das Fleisch schön durch ist. Und das braucht ihr dafür:

Zutaten

  • 4 Zweige Rosmarin
  • 600 Gramm ausgelöstes Filet vom Lammrücken
  • 4 Spieße
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Dijonsenf
  • Salz
  • schwarzen Pfeffer
  • 1 Esslöffel Öl
  • 600 Gramm Marillen
  • 1 Esslöffel Butter
  • Kristallzucker
  • 1 kleine Chilischote

Und so geht's:

Die Rosmarinzweige waschen, am unteren Ende mit einem Messer zuspitzen und in kaltes Wasser einlegen, damit die Zweige nicht zu stark anbrennen.

Das Lammfilet putzen, also die weiße Haut entfernen und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein schneiden. Anschließend mit Senf verrühren. Die Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen, danach mit dem Knoblauchsenf einstreichen. Die Rosmarinzweige aus dem Wasser nehmen und abtrocknen, die Fleischstücke auf die Spieße stecken.

Die Spieße nun entweder mithilfe von Grillschalen auf den Grill legen oder etwas Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen und die Spieße hineinlegen. Das Fleisch regelmäßig wenden und rundum bei nicht zu starker Hitze anbraten. Anschließend im auf 160 Grad Celsius vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten rosa fertig braten.

Die Marillen waschen, abtrocknen, halbieren und entkernen, Öl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Marillenhälften langsam auf beiden Seiten anbraten. Die Chilischote waschen, halbieren, von Adern und Kernen befreien und ganz fein schneiden. Die Chili mit etwas Kristallzucker zu den Marillen geben und einige Minuten weiterbraten. Die Lammspieße aus dem Ofen nehmen und mit den Marillen auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Tipp

Sollte keine Marillensaison sein, können auch getrocknete Marillen verwendet werden.

 

Mehr Rezepte aus der Küche von Salzburgs Bäuerinnen findet ihr auf "Salzburg Schmeckt".

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/lammspiesse-mit-marinierten-marillen-58429111

Kommentare

Mehr zum Thema