Jetzt Live
Startseite Essen
Rezept der Woche

Beiried mit Zucchini-Ratatouille

Gebeiztes Beiried mit Zucchini-Ratatouille Hammerl/Salzburger Landwirtschaft
Die Wartezeit auf das gebeizte Beiried zahlt sich aus.

Geduld ist gefragt: Auf dieses feine Beiried muss man nämlich nach dem marinieren eine Woche warten. Diese Woche lohnt sich aber, denn dadurch haben die Gewürze Zeit, sich so richtig zu entfalten. Zubereitet ist es dann schnell, gemeinsam mit einer Ratatouille aus Zucchini und Tomaten wird es serviert. Unser "Rezept der Woche".

Sind alle Vorbereitungen erledigt, braucht ihr noch etwa eine halbe Stunde für die Zubereitung. Die Zutaten im Rezept reichen für vier Personen. Und das braucht ihr dafür:

Zutaten

Beiried:

  • 1 Kilogramm Beiried
  • 20 Gramm Salz
  • 20 Gramm Zucker
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 100 Gramm Ingwer
  • 1 Orangen
  • 10 Milliliter Sojasauce
  • Pfeffer
  • Chili

Ratatouille:

  • 2 Zucchini
  • 1 kleine Dose Tomaten, geschält
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • frische Kräuter
  • Zitrone
  • Rucola

Und so geht's:

Das Stück Beiried sorgfältig putzen. Dann Ingwer, Orange und Zitronengras in keine Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten zu einer Marinade vermischen und das Beiried mit allem kräftig einreiben. Dann vakuumieren oder fest in Frischhaltefolie einwickeln und für eine Woche im Kühlschrank rasten lassen. Dann aus dem Kühlschrank nehmen, von allen Seiten scharf in etwas Öl anbraten und anschließend für etwa eine Stunde bei 90 Grad garen lassen.

In der Zwischenzeit das Ratatouille zubereiten. Dafür Zwiebel und Knoblauch klein schneiden, in Olivenöl und Zucker anschwitzen und mit den Tomaten köcheln lassen. Dann mit den Gewürzen abschmecken und einkochen lassen. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten und mit der Tomatensauce ablöschen. Auskühlen lassen und mit ein wenig Essig und Zitrone wie einen kalten Salat anrichten. Den Rucola mit etwas Olivenöl, Salz und Zitrone marinieren.

Das Beiried dünn aufschneiden, mit Ratatouille, Rucola und etwas Basilikumpersto anrichten und servieren. Mahlzeit!

Mehr Rezepte aus der Küche von Salzburgs Bäuerinnen findet ihr auf "Salzburg schmeckt".

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/rezept-der-woche-gebeiztes-beiried-mit-zucchini-ratatouille-76014151

Kommentare

Mehr zum Thema