Jetzt Live
Startseite Essen
Rezept der Woche

Sauermilch-Mousse mit Hollerspiegel

Sauermilchmousse Katharina Stiegler/Lungauer Kochwerk/Salzburger Landwirtschaft
Das Sauermilchmousse erfrischt und ist gleichzeitig fruchtig-süß.

Ein frisches, leichtes Sommerdessert haben wir diesmal im "Rezept der Woche" für euch. Die Mousse aus Sauermilch wird kaltgestellt und besonders fruchtig durch den Holler-Spiegel. Eine süße Ergänzung, aber kein Muss, sind die Waffelkrapferl in Herzform.

Die Angaben im Rezept reichen für acht Personen. Und das braucht ihr dafür:

Zutaten

Sauermilch-Mousse

500 Milliliter Sauermilch
Bio-Orangenschalen gerieben nach Belieben
1/2 Vanilleschote
2 Blätter Gelatine
1 Esslöffel Weißwein
250 Milliliter Schlagobers
1 Esslöffel Honig
1/8 Liter Hollersaft/Hollerbeeren-Dolden

Wa​ffelkrapferl

Zutaten

  • 250 Gramm Butter
  • 200 Gramm Feinkristallzucker
  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 100 Gramm Erdäpfelstärke
  • 100 Gramm Nüsse
  • 5 große Eier
  • etwas Milch
  • Bio-Orangenschalen, gerieben
  • Vanilleschote

Und so geht's:

Ein Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sauermilch mit Orangenzeste, Vanille und Zucker bzw. Honig verrühren. Dann den Schlagobers aufschlagen, sodass er cremig ist und nicht steif. Die Gelatine in Weißwein auflösen, etwas von der Sauermilch einrühren und vorsichtig in kleinen Portionen den Rest unterrühren. Zum Schluss den Obers unterheben und in Dessert-Gläser füllen. Für eine besonders schöne Form könnt ihr die Masse auch mit dem Dressiersack in die Gläser spritzen. Anschließend kalt stellen, bis sich das Mousse setzt.

Anschließend für den Holler-Spiegel das zweite Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Hollersaft bzw. die Hollerbeeren erwärmen und die Gelatine einrühren. Die Mischung überkühlen lassen und vorsichtig auf das Sauermilchmousse gießen.

Für die Waffelkrapferl Butter schaumig rühren, mit Zucker, Vanille, Orangenschale und den Eiern verrühren. Anschließend Mehl, Mais- oder Kartoffelstärke und Nüsse untermischen. Dann so viel Milch hinzufügen, dass der Teig sich gut im Waffeleisen verteilen lässt. Das heiße Eisen mit Butterschmalz, Öl oder Butter einfetten und die Waffeln goldbraun backen. Gemeinsam mit dem Mousse servieren und genießen!

Waffelkrapferl Katharina Stiegler/Lungauer Kochwerk/Salzburger Landwirtschaft
Die knusprigen Waffelkrapferl schmecken übrigens auch ohne Sauermilchmousse super.

Tipp:

Steht kein Holler zur Verfügung, kann man auch Beeren aller Art als Fruchtspiegel verwenden. Dazu die Beeren pürieren und passieren, leicht süßen und erwärmen, die Gelatine einrühren und fertig. Statt Gelatine könnt ihr auch einen Teelöffel Vanillepudding-Pulver in Wasser auflösen und dann unter die warme Holler- bzw. Beeren-Mischung rühren. Wer keine Dessert-Gläser hat bzw. verwenden möchte, kann das Mousse auch in eine große Schüssel geben und Nockerl rausstechen oder in eine Terrinenform füllen.

Mehr Rezepte aus der Küche von Salzburgs Bäuerinnen findet ihr auf "Salzburg schmeckt".

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 04:23 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/rezept-der-woche-sauermilch-mousse-mit-hollerspiegel-und-waffelkrapferl-73158571

Kommentare

Mehr zum Thema