Jetzt Live
Startseite Essen
Rezept der Woche

Apfelstrudel mit Himbeeren

Frische Himbeeren peppen den klassischen Apfelstrudel auf. Birgit Scheibl/Salzburger Landwirtschaft
Frische Himbeeren peppen den klassischen Apfelstrudel auf.

Der Apfelstrudel gehört zum österreichischen Mehlspeisensortiment wie die Butter aufs Brot. Am besten schmeckt er mit frischen, regionalen Zutaten. In diesem "Rezept der Woche" wurde der Strudelklassiker etwas aufgepeppt: Und zwar mit Himbeeren.

Fingerfertigkeit ist bei diesem Rezept vor allem beim Teig gefragt. Einen Strudelteig auszuziehen braucht Gefühl und Übung. Wer sich das nicht zutraut, kann auch auf fertige Strudelteigblätter zurückgreifen oder den Teig so dünn wie möglich ausrollen. Die Zutaten reichen für einen großen Strudel. Das braucht ihr dafür:

Zutaten

  • 1 Eidotter
  • 1/8 Liter lauwarmes Wasser
  • eine Prise Salz
  • 1 Esslöffel Öl
  • 250 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Himbeeren
  • 500 Gramm Äpfel
  • 100 Gramm Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Semmelbrösel
  • 40 Gramm Butter
  • 50 Gramm zerlassene Butter
  • Staubzucker zum Bestreuen

Und so geht's:

Zu Beginn Wasser, Salz, Öl und Eidotter vermischen. Dann das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und 30 Minuten rasten lassen.

Währenddessen die Fruchtmischung vorbereiten. Dafür die Himbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Anschließend die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Früchte in einer Schüssel mit Zucker und Zitronensaft vermengen. Dann die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel darin goldbraun rösten und zur Fruchtmischung dazugeben.

Anschließend den Strudelteig auf einem bemehlten Küchentuch ausrollen, mit Öl bestreichen und vorsichtig dünn ausziehen. Dazu mit beiden Händen unter den Teig greifen und mit dem Handrücken auf allen Seiten von der Mitte nach außen ziehen, bis er hauchdünn ist. Den Teig ein zweites Mal mit Öl bestreichen und die Fruchtmischung darauf verteilen. Die Teigränder links und rechts einschlagen, damit die Fülle nicht austreten kann. Danach den Strudel mithilfe des Tuches ganz einrollen und mit der Naht nach untern auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den gerollten Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad Celsius 40 Minuten backen. Den Strudel etwas auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Kalt oder noch warm servieren und genießen!

Tipp:

Beim Ost könnt ihr nach Belieben variieren, wichtig ist nur, dass die Fruchtmasse nicht zu nass ist. Sonst reißt der Strudel beim Backen.

Mehr Rezepte aus der Küche von Salzburgs Bäuerinnen findet ihr auf "Salzburg schmeckt".

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.10.2019 um 04:57 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/rezept-der-woche-selbstgemachter-apfelstrudel-mit-himbeeren-58745965

Kommentare

Mehr zum Thema