Jetzt Live
Startseite Essen
Rezept der Woche

Salzburger Mettensuppe

Mettensuppe Birgit Scheibl/Salzburger Landwirtschaft
Weihnachten ohne Mettenwürstel ist für viele Salzburgerinnen und Salzburger unvorstellbar.

Sie hat zu Weihnachten einen fixen Platz auf der Speisekarte von vielen Salzburgerinnen und Salzburgern: Die Mettensuppe. Dahinter steckt eine selbstgemachte Rindsuppe, die besondere Zutat sind frische Mettenwürstel. Kurz vor Weihnachten ein Muss beim "Rezept der Woche".

Der Brauch der Mettensuppe stammt noch aus dem vorletzten Jahrhundert. Damals wurde die Suppe nach der Mitternachtsmette genossen und galt als Fastenbrechen. Der 24. Dezember war zu dieser Zeit noch ein strenger Fasttag.

 

Für die Rindsuppe müsst ihr einiges an Zeit einplanen, sie wird erst durch die lange Kochzeit richtig gut. Die Zutaten im Rezept reichen für vier Personen. Und das braucht ihr:

Zutaten:

  • 300 Gramm Beinfleisch vom Rind
  • 3 Rindermarkknochen
  • 1 Bund Wurzelgemüse
  • 1 große Zwiebel
  • etwas Öl
  • 5 Liter Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Pimentkörner
  • 1 Teelöffe Pfefferkörner, schwarz
  • Salz
  • beliebig Suppennudeln
  • 4 frische Weißwürste
  • 4 Frankfurter
  • Petersilie

Und so geht's:

Das Wurzelwerk für die Suppe waschen, putzen und grob schneiden. Die Zwiebel halbieren, aber nicht schälen. Sie gibt der Suppe eine schöne goldgelbe Farbe. Dann etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelhälften mit der angeschnittenen Seite nach unten etwas anbraten. Als nächstes die Markknochen dazugeben und ebenfalls leicht anrösten. Das Ganze mit etwa fünf Liter kaltem Wasser aufgießen. Anschließend das Fleisch und Wurzelwerk sowie Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Piment und Pfefferkörner hinzufügen.

Die Suppe noch salzen und zwei Stunden lang ohne Deckel köcheln lassen. Danach Fleisch, Markknochen und Gemüse herausnehmen, die Suppe auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Fleisch und Suppengemüse für die Einlage kleinschneiden. Ist die Suppe kalt, kann man das Fett von der Oberfläche abschöpfen. Die Suppe erneut erhitzen und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Mettenwürstel und Frankfurter dazugeben und mitziehen lassen. Nun noch die Suppennudeln kochen.

Auf einem Teller Nudeln, Gemüse, Fleisch und geschnittene Würstel anrichten und mit heißer Suppe übergießen. Zum Schluss noch mit frischer Petersilie verfeinern und genießen. Mahlzeit!

Mettensuppe Birgit Scheibl/Salzburger Landwirtschaft
Die Mettensuppe gehört bei vielen zu Weihnachten einfach dazu.

Mehr Rezepte aus der Küche von Salzburgs Bäuerinnen findet ihr auf "Salzburg schmeckt".

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.01.2020 um 12:54 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/rezept-der-woche-traditionelle-salzburger-mettensuppe-80610127

Kommentare

Mehr zum Thema