Jetzt Live
Startseite Essen
Essen

Wildfleisch nach Rezept des Aignerguts

Wild kommt bei vielen Salzburgern nur einmal im Jahr auf den Teller: Wenn es wieder Zeit für die Wildwochen ist. Auf dem Hof der Familie Aigner im Lungauer Murtal hat Wild das ganze Jahr über Saison. Das Lieblingsgericht der Aigners ist deshalb natürlich Wildfleisch. Nachkochen könnt ihr das "Rezept der Woche" ganz einfach zuhause.

Die Zubereitung von Wildfleisch muss nicht kompliziert sein, kann je nach Art des Fleisches aber durchaus einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Das kommt nicht nur auf die Größe des verwendeten Stücks Fleisch ab, sondern auch, ob es sich um Reh-, Wildschwein- oder etwa Gamsfleisch handelt. Das Fleisch darf je nach Geschmack noch leicht rosa innen sein. Als Faustregel gilt: Je fester sich das Fleisch anfühlt, wenn man mit dem Finger dagegen drückt, desto garer ist es. Und das braucht ihr dafür:

Zutaten:

  • 500 Gramm Wildfleisch
  • Salz
  • Pfeffer, gemahlen
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 125 Milliliter Rotwein
  • 500 Milliliter Suppe
  • 5 Stück Pfefferkörner, schwarz
  • 5 Stück Wacholderbeeren
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Esslöffel Thymian
  • 1 Esslöffel Preiselbeermarmelade

Und so geht's:

Das Wildfleisch, etwa Filet, Schnitzel oder Medaillons, salzen und pfeffern und in Öl kurz scharf anbraten. Dann das Fleisch aus der Pfanne nehmen, die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in derselben Pfanne mit Butter anrösten. Anschließend mit Mehl stauben und mit Rotwein und Suppe aufgießen. Nun mit den Pfefferkörnern, den Wacholderbeeren, Lorbeerblättern, Thymian und einem Esslöffel Preiselbeermarmelade aufkochen lassen. Jetzt nur noch das Wildfleisch hineinlegen und leicht köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Mahlzeit!

Zum Wildfleisch passt hervorragend Preiselbeermarmelade. Foto: Birgit Scheibl/ Salzburg Agrar Marketing Salzburg24
Zum Wildfleisch passt hervorragend Preiselbeermarmelade. Foto: Birgit Scheibl/ Salzburg Agrar Marketing

Mehr Rezepte von Salzburgs Bäurinnen findet ihr unter "Salzburg Schmeckt".

Aufgerufen am 19.12.2018 um 12:50 auf https://www.salzburg24.at/leben/essen/wildfleisch-nach-rezept-des-aignerguts-57483487

Kommentare

Mehr zum Thema