Jetzt Live
Startseite Leben
Frühlingsbeginn

Sonnenschutz bei warmen Frühlingstagen

Sonnenschutzmöglichkeiten bigstock
Es gibt viele Sonnenschutzmöglichkeiten.

Die vergangenen Frühlingstage haben in Salzburg bereits richtig Lust auf den Sommer gemacht. Die warme Jahreszeit nähert sich auch mit großen Schritte. Bevor das Thermometer wieder (hoffentlich) dauerhaft jenseits der 25-Grad-Marke klettert, ist jetzt die passende Gelegenheit, die eigene Ausrüstung und Ausstattung für den bevorstehenden Sommer noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen.

Gerade im und am Haus sind Sonnenschutzmöglichkeiten eine wichtige Sache, um die sommerliche Hitze möglichst weitgehend aus den eigenen vier Wänden fern zu halten. Aber was ist der beste Sonnenschutz fürs Haus: Rollos oder Jalousien? Oder doch eine andere Lösung? Wir geben Ihnen einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten für den Sonnenschutz, die Ihr Zuhause im Sommer angenehm kühl halten.

Rollos und Jalousien schaffen schnelle Abhilfe

Rollos und Jalousien, z. B. von https://www.massjalousien.com/de-at/rollo/, sind eine einfach nachzurüstende Lösung, um die Sonne nicht zum Fenster oder durch Glastüren hineinscheinen zu lassen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich die Räume unnötig aufheizen, indem die Sonne ungehindert durch das Fenster scheint. Ob Sie sich hierbei am Ende für die geschlossenen Rollos oder drehbare und damit verstellbare Jalousien entscheiden, ist letztendlich auch Ihrem Geschmack überlassen.

Beide Lösungen, also sowohl Jalousien als auch Rollos, vereint, dass es sich um eine günstige und einfach nachzurüstende Produkte handelt. Um sie an Fenstern und Türen zu montieren, sind keine aufwendigen Bauarbeiten notwendig. In der Regel werden die Beschattungslösungen einfach zwischen Fenster und Fensterrahmen geklemmt. Das Fenster ist dennoch zu öffnen und es muss nicht gebohrt oder geschraubt werden. Auch die Handhabung ist einfach. Zudem können Sie sowohl Rollos als auch Jalousien individuell so weit herunterfahren, wie Sie möchten bzw. gerade notwendig ist. Wichtig ist aber, dass Sie darauf achten, dass die Rollos gerade von der Außenseite mit einer Wärmeschutzbeschichtung versehen sind, sodass die Wärme noch effektiver draußen bleibt.

Und nicht nur im Sommer, wenn die Sonne vom Himmel brennt, profitieren Sie von diesen Beschattungslösungen. Auch nachts sind sie eine große Hilfe, um z. B. das Licht vom Mond oder einer vor dem Fenster stehenden Straßenlaterne aus dem eigenen Schlafzimmer fernzuhalten und für eine dunkle und damit ideale Schlafumgebung zu sorgen. Auch beim Einschlafen vor Sonnenuntergang sind sie eine große Hilfe. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass sie möglichst gut verdunkeln. Zudem können Jalousien sowie Rollos und alternative Lösungen wie Raffstore und Plissees auch die neugieren Blicke der Nachbarschaft fernhalten und so für mehr Privatsphäre im Haus sorgen.

Rollläden und Markisen als aufwendige Alternative

Wer etwas mehr Budget zur Verfügung hat und auf der Suche nach der „großen“ Lösung ist, kann mit Außenrollläden ebenfalls an heißen Sommertagen für Kühle im Haus sorgen. Diese aufwendige Variante wird von außen an Fenstern und Terrassentüren montiert. Entweder folgt dies auf dem Mauerwerk oder integriert in die Wand bzw. das Fenster. Dies ist abhängig vom Zeitpunkt der Montage (Neubau oder Altbau) und dem Aufwand, der hierfür in Kauf genommen wird.

Rollläden können über Wandtaster, Fernbedienung, Zeitschaltuhren oder smarte Lösungen nach Belieben herauf und herunter gefahren werden, um die dahinter liegenden Zimmer zu beschatten sowie zu verdunkeln. Zudem bieten Rollläden auch einen gewissen Einbruchschutz. Allerdings ist ihr Einbau eben bedeutend aufwendiger und vor allem auch noch deutlich teurer als die einfache Ausstattung mit Rollos oder Jalousien. Von daher macht dies nur bei größeren Umbauten oder einem Neubau wirklich Sinn.

Wer hingegen vor allem auf der Terrasse bzw. dem Balkon im Schatten sitzen möchte, kann als Alternative zu einem Sonnenschirm auf eine Markise zurückgreifen. Diese werden in einem Kasten an der Hauswand montiert und dann je nach Bedarf herausgefahren. Auf diese Weise beschattet der Stoff einer Markise die Sitzgelegenheit auf Terrasse oder Balkon. Zudem sorgt sie auch dafür, dass sich die Zimmer dahinter durch die Beschattung weniger aufheizen. Allerdings ist auch hier die Montage deutlich aufwendiger und teurer, da in die Wand gebohrt und eine stabile Befestigung realisiert werden muss.

Es gibt viele Sonnenschutzmöglichkeiten

Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Thematik der Sonnenschutzmöglichkeiten. Er soll Ihnen einen Überblick geben, was Sie tun können, um die Sommerhitze aus den eigenen vier Wänden fernzuhalten. Für welche Lösung Sie sich entscheiden, hängt von verschiedenen Dingen ab. Gerade in Mietwohnungen und Miethäusern kommen in aller Regel nur die Rollos, Jalousien und Co in Frage, da sie deutlich einfacher zu installieren sind. Zudem sind sie viel günstiger als die aufwendig zu montierenden Rollläden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.06.2019 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/leben/fruehlingsbeginn-sonnenschutzmoeglichkeiten-bei-warmen-fruehlingstagen-68879161

Kommentare

Mehr zum Thema