Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Kann der Weltfrauentag tatsächlich etwas verändern?

Weltweit kämpfen Frauen weiterhin für ihre Rechte. AFP/CHRIS J RATCLIFFE
Weltweit kämpfen Frauen weiterhin für ihre Rechte.

In den letzten 100 Jahren hat sich der 8. März zum Weltfrauentag entwickelt. An der Situation der Frauen hat sich seitdem einiges getan, auch, wenn Frauen in bestimmten Bereichen Männern weiterhin nicht gleichgestellt sind. Kann der Weltfrauentag also wirklich etwas verändern? Stimmt ab im Meinungscheck!

Am Weltfrauentag gibt es Demonstrationen, Politiker melden sich zu Wort und fordern die Gleichstellung von Männern und Frauen, auch der Handel hat den Tag für sich entdeckt
Kann ein Tag im Jahr, der den Frauen gewidmet ist, daran wirklich etwas ändern? Das wollen wir von euch im Meinungscheck wissen.

Frauentag seit 1911

Seit der Weltfrauentag 1911 zum ersten Mal in Österreich-Ungarn, Deutschland, der Schweiz und Dänemark begangen worden ist, hat sich in Puncto Frauenrechte einiges getan. Trotzdem werden Frauen in der heutigen Gesellschaft auch in Österreich noch benachteiligt. Frauen verdienen etwa im Durchschnitt weniger als Männer und sind seltener in Führungspositionen.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 04:04 auf https://www.salzburg24.at/leben/kann-der-weltfrauentag-tatsaechlich-etwas-veraendern-55360630

Kommentare

Mehr zum Thema