Jetzt Live
Startseite Lifestyle
Lifestyle

Mallorca: Die Insel für alle Fälle

IMG_0327.jpg SALZBURG24
Mallorca ist die größte der drei spanischen Baleareninseln.

Ob zum Segeln, Golf spielen oder einfach nur die Seele baumeln lassen: Mallorca ist die ideale Destination für kurze und auch längere Ausflüge in wärmere Gefilde.

Wenn am Ende des Jahres nasskalte Temperaturen an den Knochen nagen und Nebelschwaden schwer aufs Gemüt drücken, kommt ein verlängertes Wochenende mit viel Sonne, Wärme und gutem Essen gerade richtig. Glücklicherweise gibt es all dies nur rund zwei Flugstunden von Österreich entfernt: Mallorca, die größte der drei spanischen Baleareninseln, vereint südlichen Charme mit mitteleuropäischen Lebensstandards. Auch nach Jahrzehnten im Spitzenfeld der beliebtesten Destinationen für deutschsprachige Urlaubsgäste ist sie dennoch immer wieder ein Geheimtipp in Sachen ganzjähriger Urlaubsplanung.

Tatsächlich bietet die übrigens auch siebtgrößte Mittelmeerinsel viel mehr als Strandurlaub und Ballermann. In etwa 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt erfreuen sich Urlauber auch im Winter an Temperaturen um die 20 Grad, Sonnenschein, mediterraner Kultur und Kulinarik sowie vielfältigen Möglichkeiten der aktiven Urlaubsgestaltung.

Neben den vielen wahlweise malerischen, wildromantischen oder belebten Badeorten, geschützten Buchten und archäologisch aufbereiteten Überresten aus römischer und maurischer Zeit bietet die vibrierende und dennoch irgendwie gemütliche Hauptstadt Palma den lebendigen Gegenpol zur Inselidylle. Hier finden Besucher eine interessante Auswahl an Museen und Kunstgalerien, Theatern, Konzerten und historischen Bauwerken. Nicht zuletzt der von den Mauren errichtete Königspalast Almudaina und die Kathedrale Santa María sind echte Hingucker, wenn man zum Shoppen, Essen (Tapas! Fisch!) oder einfach nur Flanieren durch die schmalen Gässchen der vom Gestein der lokalen Kalksteinberge geprägten Altstadt wandert.

Wer es außerdem gerne sportlich hat, kann sich zu Wasser, aber auch per Rad, zu Fuß oder ausgestattet mit dem Golfschläger an Land beschwingt durch den Urlaubstag bewegen. Als idealen, weil verkehrstechnisch großartig angebundenen Ausgangspunkt empfiehlt sich etwa das Castillo Hotel Son Vida, von dessen einladend großer Terrasse aus schon Bryan Adams, Sting, Aristoteles Onassis, Maria Callas, Gracia Patricia oder Fürst Rainier von Monaco direkt auf die Bucht von Palma blickten. Diese Grande Dame der mallorquinischen Hotellerie hat sich als exklusives Hide-Away für Gäste aller Herren Länder etabliert und punktet mit drei Golfplätzen in unmittelbarer Nähe sowie dem gediegenen Ambiente und distinguierten Interieur eines um 27 Millionen Euro renovierten Schlosshotels, das Luxus und Komfort des 21. Jahrhunderts mit seiner bis ins 13. Jahrhundert zurückreichenden Geschichte verbindet. Wertvolle Antiquitäten, edle Teppiche und eine Sammlung alter Meister prägen die Gänge, Bars und Zimmer des mediterranen Refugiums.

Kulinarisch kümmern sich vor einer beeindruckenden Glasfassade Küchenchef Juan López im hauseigenen Restaurant Es Castell (spanisch-mediterrane Gourmet-Küche) und Rafael Dengra im eleganten Bodega-Restaurant Ví (Wein und raffinierte Tapasküche) recht exquisit um das Wohl der Gäste, die abwechselnd über den Tellerrand hinaus auf Palma und die Bucht der Inselhauptstadt blicken.

Seit wenige Wochen verfügt das zur Marriot-Premium-Marke „The Luxury Collection“ (ein Zusammenschluss von über 75 luxuriösen Hotels und Resorts in über 35 Ländern) gehörende 5-Sterne-Haus mit dem gleichnamigen Son Vida Spa über einen modernen Wellnessbereich. Hier steht eine breite Palette an Gesichts- und Körperbehandlungen sowie Verwöhnprogrammen für Körper, Geist und Seele zur Verfügung. Außerdem komplettieren ein Innen- und zwei Außenpools, Whirlpool, finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad, Eisbrunnen und ein Fitnessbereich die 900 Quadratmeter große Wohlfühl-Oase.

Drei(einhalb) Golfplätze in unmittelbarer Nähe

Als Gast des Hauses spielt man auf den angrenzenden drei 18-Loch-Plätzen Son Vida, Son Muntaner und Son Quint sowie dem 9- Loch-Kurzplatz Son Quint Pitch & Putt zu ermäßigten Konditionen. Der Gästeservice reserviert außerdem Startzeiten auf allen anderen Golfplätzen Mallorcas.

Golf Son Vida war der erste Golfplatz Mallorcas. Hier schrieb niemand geringerer als Severiano Ballesteros Geschichte, als er 1990 die Open de Baleares im Playoff an Loch 18, einem spektakulären Par 5 mit Dogleg, gewinnen konnte.

Golf Son Muntaner ist mit seinem Bermuda Celebration-Gras ein Referenzplatz für Golfliebhaber und zählt zu den besten Golfplätzen Europas. Auf den zweiten 9 Löchern beeindruckt „Na Capitana“, der älteste tausendjährige Olivenbaum Mallorcas, der von der Regierung der Balearen zum Baumdenkmal erklärt wurde.

Golf Son Quint wurde als jüngster Platz der Insel 2007 eröffnet und begeistert seither mit Abwechslung und Ausblick. Zum Beispiel spielt man an Loch 8, dem höchsten Punkt des Platzes, direkt in Richtung der Kathedrale von Palma.

Golf Son Quint Pitch & Putt macht richtig viel Spaß: Während „Pitch & Putt“ im deutschsprachigen Raum doch noch unbekannt ist, erfreut es sich andernorts – zu Recht! – bereits einer lebhaften Tradition. 9 Löcher, allesamt Par 3, garantieren Könnern perfektes, kurzweiliges Training für das kurze Spiel und erlauben Anfängern einen lustigen Einstieg in den Golfsport.

Aufgerufen am 09.12.2018 um 07:30 auf https://www.salzburg24.at/leben/lifestyle/mallorca-die-insel-fuer-alle-faelle-61937593

Kommentare

Mehr zum Thema