Jetzt Live
Startseite Lifestyle
2019

Jahresvorsatz Sport: Diesmal aber wirklich!

ampfl_tennis.jpg Aldiana Club Ampflwang
Bei jedem zweiten Österreicher steht Sport auf der Liste der Jahresvorsätze. 

Jahresvorsätze sind ein unliebsames Thema, doch sie regen dazu an, über Veränderungen im Leben nachzudenken. Besonders beliebt sind Vorsätze, die sich auf Gesundheit, Sport und Ernährung beziehen. Damit es in diesem Jahr auch wirklich mit der Umsetzung klappt, haben wir hier ein paar Tipps zur Selbstmotivation aufgelistet.

Kaum haben wir uns damit angefreundet, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist, stehen wir vor der ersten großen Herausforderung im neuen Jahr.

Soll ich es heuer wieder mit einem Jahresvorsatz versuchen, oder lass ich es am besten gleich sein?

Die Weihnachtszeit ist nicht gerade dafür bekannt, dass gesunde und leichte Speisen auf dem Teller landen. Wenn der Pullover dann plötzlich ziemlich eng sitzt und unter dem Esstisch heimlich der Hosenknopf geöffnet wird, dann steht der Vorsatz für das nächste Jahr bei den meisten schnell fest. Jeder zweite Österreicher greift dabei in die Kiste der Klassiker: mehr Sport, die Ernährung umstellen und generell gesünder leben. Klingt ja durchaus nach einem guten Plan, aber viele wissen bereits am 31.12, dass daraus auch im kommenden Jahr nichts werden wird.

Darum scheitern unsere Jahresvorsätze

Warum unsere Jahresvorsätze immer wieder aufs Neue scheitern, kann viele Gründe haben. Dran bleiben und sich immer wieder motivieren, ist oft leichter gesagt als getan.

  • Wir suchen uns einen Jahresvorsatz aus, nur um einen zu haben, sollte jemand danach fragen. Wenig erfolgversprechend!

  • Wir vergessen, dass Veränderungen Zeit in Anspruch nehmen. Wer darauf nicht vorbereitet ist und nicht gewillt ist, die Umstellungen in den Alltag zu integrieren, wird den Vorsatz voraussichtlich wieder in das nächste Jahr mitnehmen.

  • Wir stecken unsere Ziele viel zu hoch. Wenn dann in absehbarer Zeit keine gravierenden Veränderungen bemerkbar sind, dann geht die Motivation ziemlich schnell verloren.

Motivation ist alles

Wenn es an Antrieb und Einsatz mangelt, dann sind die neuen Vorsätze schon vor dem internationalen Wirf-deine-Jahresvorsätze-über-Bord-Tag am 17.01. irgendwo in den Tiefen der Demotivation verschwunden. Es gibt jedoch ein paar Tricks, wie man sich immer wieder neu motivieren kann und das Belohnungssystem aus unserer Kindheit spielt dabei eine tragende Rolle:

  • Mach dir keinen zu großen Druck und lass es vor allem beim Sport langsam angehen. Schon ein wenig Bewegung tut dem Körper und der Psyche gut. Entspannungsphasen sind ebenso wichtig, damit sich der Körper regenerieren und zu neuen Kräften kommen kann. Eine Massage nach dem Sport oder Saunieren ist der optimale Ausgleich zu einem aktiven Tag und trägt zu einem gesunden Lebensstil bei.

  • Für Abwechslung sorgen. Versuche es mit verschiedenen Sportarten und finde heraus, welche dir am meisten Spaß machen und zu deinem Leben passen.

  • Immer positiv bleiben. Nimm die kleinen Veränderungen wahr und belohne dich auch dafür. Zum Beispiel mit einem Wellness-Wochenende oder einer Auszeit in der Natur.

  • Zu zweit fällt alles leichter. Versuche deinen Partner beziehungsweise deine Partnerin oder einen Freund dazu zu bringen, mit dir an den Jahresvorsätzen zu arbeiten. Wenn es zu einem kleinen Durchhänger kommt, gibt es eine Person, die dich wieder aufrichten und motivieren kann.
Anzeige
www.aldiana.at

Auf dem Rücken der Pferde die Landschaft erkunden, bei einer Massage entspannen und sich mit regionalen Spezialitäten Kraft für den nächsten Tag holen. Das ist der ALDIANA CLUB AMPFLWANG. Bis zum 31.01.2019 buchen und 20% Willkommens-Bonus sichern! Ein Aldiana-Urlaub ist in jedem guten Reisebüro sowie auf www.aldiana.at buchbar.

 

Aufgerufen am 18.03.2019 um 12:24 auf https://www.salzburg24.at/leben/lifestyle/mehr-sport-als-jahresvorsatz-diesmal-aber-wirklich-63463906

Kommentare

Mehr zum Thema