Jetzt Live
Startseite Lifestyle
Neues Leben als Frau

Caitlyn Jenner wird 70

Vom Olypiasieger zur Transfrau

Caitlyn Jenner Frederic J. BROWN / AFP
Caitlyn Jenner feiert ihren 70. Geburtstag, den fünften als Transfrau.

Zum 65. Geburtstag vor fünf Jahren gingen die Glückwünsche noch an Bruce Jenner. Doch das runde 70. Jubiläum an dm Montag feiert der frühere Olympiasieger im Zehnkampf nun als Caitlyn. Im April 2015 hatte der Stiefvater von Kim Kardashian und Vater von Kendall und Kylie Jenner öffentlich gemacht, was damals gerüchteweise schon länger durch die Klatschpresse ging. Er wollte künftig als Frau leben.

Zwei Monate später zeigte sich Jenner mit roten Lippen, brünetter Lockenmähne, in weißer Korsage mit viel Oberweite auf dem Cover der Zeitschrift "Vanity Fair", ein Foto der Starfotografin Annie Leibovitz. Dazu die Worte: "Call me Caitlyn". Auf Twitter richtete sie sich unter dem neuen Namen gleich ein Konto ein. "Ich bin so glücklich, nach einem so langen Ringen mein wahres Ich zu leben", schreibt sie dort. Im Handumdrehen hatte sie mehr als zwei Millionen Follower.

Transsexuelle ins Rampenlicht gerückt

Die Verwandlung von Bruce zu Caitlyn fand viel Beifall und rückte Transsexuelle noch mehr ins Rampenlicht. Jenner selbst ließ sich für eine TV-Doku von Kameras begleiten. Sie sprach offen über Hormonkuren und Operationen, sie prangerte Gewalt gegen Transsexuelle an und rief dazu auf, Menschen zu akzeptieren, wie sie sind.

Inzwischen macht sie auch Witze über ihre Geschlechtsanpassung. In einer Show beim Sender Comedy Central Mitte September stand Jenner im kurzen schwarzen Kleid am Mikrofon und empörte sich humorvoll über die "dummen Kommentare", dass sie 'Ihn' abgeschnitten habe. Sie wolle die Zuschauer daran erinnern, dass 'er' immerhin Kylie Jenner, die jüngste Selfmade-Milliardärin, und das hoch bezahlte Model Kendall Jenner "gemacht" habe. "Ich habe 'ihn' nicht abgeschnitten", erklärte Jenner vor lachenden Zuschauern. "Ich habe 'ihn' nur in den Ruhestand geschickt. 'Er' war erledigt".

Bruce Jenner in "Keeping Up with the Kardashians"

Als Bruce war er dreimal verheiratet, zuletzt mehr als 20 Jahre mit Kris Jenner, Mutter des unter anderem durch zahlreiche Reality-Shows bekannten Kardashian-Clans. Beide brachten 1991 jeweils vier Kinder in ihre Ehe mit, zusammen haben sie die beiden Töchter Kendall (23) und Kylie (22), die ebenfalls zu TV-Stars und Unternehmerinnen avancierten. Bis zur Scheidung im Jahr 2014 - wegen der üblichen "unüberbrückbaren Differenzen" - trat Jenner in mehr als 400 Folgen der Reality-Sendung "Keeping Up with the Kardashians" auf.

"Bruce musste immer eine Lüge erzählen"

Als Bruce machte er auch Sportkarriere. Bei den Olympischen Spielen im kanadischen Montreal holte er 1976 die Goldmedaille im Zehnkampf. Doch als Caitlyn stellte sie vieles in Frage. "Vielleicht war ich bei den Olympischen Spielen, weil ich vor einer Menge Dinge weggerannt bin", sagte Jenner 2015 im Interview mit "Vanity Fair". "Bruce musste immer eine Lüge erzählen. Er lebte diese Lüge. Caitlyn hat keine Geheimnisse."

So war auch bekannt, dass sie anfangs zu den prominenten Unterstützern von US-Präsident Donald Trump gehörte. Doch vor einem Jahr kam es zum Bruch. Trump habe die LGBTQ-Gemeinde im Stich gelassen. "Leider lag ich falsch. Die Realität ist, dass die Trans-Gemeinschaft von diesem Präsidenten unerbittlich angegriffen wird."

2017 rief sie ihre eigene "The Caitlyn Jenner"-Stiftung ins Leben, mit dem erklärten Ziel, Diskriminierung zu bekämpfen und die Transgendergemeinde zu unterstützen

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 04:17 auf https://www.salzburg24.at/leben/lifestyle/olympiasieger-bruce-jenner-ueber-neues-leben-als-frau-78070399

Kommentare

Mehr zum Thema