Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Mit 300 km/h auf deutscher Autobahn unterwegs: Shitstorm gegen Felix Baumgartner

Baumgartners Bolide gab nach zwei Stunden Vollgas auf. Screenshot/Facebook
Baumgartners Bolide gab nach zwei Stunden Vollgas auf.

"I think I was pushing too hard last night on German highways", schrieb der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner am Dienstag auf seiner Facebookseite. Nun entbrannte unter dem Post ein Shitstorm.

Zwei Stunden lang preschte Felix Baumgartner mit seinem 550 PS starken Ford GT über deutsche Autobahnen. Laut eigenen Angaben mehrmals mit über 300 km/h. Sein Pech war nur, dass die Kupplung den Geschwindigkeitsrausch nicht mitmachte und der Bolide liegen blieb.

Baumgartner abgeschleppt

Der Wagen musste daraufhin abgeschleppt werden und "All-Felix" ließ sich nicht lange bitten und postete ein Foto der Panne auf Facebook. Und obwohl das Auto den Geist aufgab, liebe Baumgartner es noch immer.

Shitstorm entbrannt

Doch nicht jeder heißt die Aktion Baumgartners gut, von Mitleid gar nicht zu sprechen. Es hagelte unzählige Kommentare, die die Raserei als unverantwortlich und unnötig sehen.






(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 11:12 auf https://www.salzburg24.at/leben/mit-300-km-h-auf-deutscher-autobahn-unterwegs-shitstorm-gegen-felix-baumgartner-53969947

Kommentare

Mehr zum Thema