Jetzt Live
Startseite Musik
Musik

"Metallica gives you heavy" - und Wien dankte für ein starkes Konzert

Über die Bedeutung der Werke von Metallica nach ihrem "schwarzen Album" von 1991 darf man diskutieren. Aber der Ruf der US-Band als Live-Act ist unantastbar. Die einstigen Thrash-Metal-Pioniere, die längst ihr eigenes Genre sind, haben das am Samstag in Wien mit einem starken Konzert bewiesen. "Metallica gives you heavy", versprach Frontman James Hetfield. Das Publikum dankte mit viel Beifall!

Zu Beginn des letzten Drittels stellte der Sänger und Gitarrist die rhetorische Frage: "Do you want it heavy?" Kurz darauf ließ er mit seinen Mitstreitern das stampfende, tonnenschwere "Sad But True" vom Stapel und brachte die seit Monaten ausverkaufte Halle endgültig zum Kochen. Es war ein Höhepunkt einer Darbietung, die kaum Wünsche offen ließ: Spielfreude traf auf Routine, altes und neues Material passte ziemlich perfekt zusammen und die optische Show wusste auch zu gefallen. Metallica sind offenbar unkaputtbar - ebenso wie ihr Über-Hit "Enter Sandman", für den am Ende die letzten Kraftreserven zum Mitgrölen freigesetzt wurden.

Metal-Version von Falcos "Amadeus"

Quaderförmige, von der Decke auf und ab schwebende und sich drehende Video-Monitore sowie stylische Lichtinstallationen und etwas Pyrotechnik sorgten für Wow-Effekte, verdrängten die Musik allerdings nie in den Hintergrund. Extra für Wien brachten Trujillo und Lead-Gitarrist Kirk Hammet übrigens eine Metal-Version von Falcos "Amadeus". Eine ebenso nette Geste war eine kurze Hommage an den 1986 verunglückten Bassisten Cliff Burton in Bild und Ton. Die unvermeidliche Ballade "Nothing Else Matters" haben Metallica auf dieser seit Mitte 2016 laufenden Tour in den Zugabenteil gepackt, das Allerbeste kam davor: "Master Of Puppets", die vielleicht größte Metal-Hymne überhaupt, verfehlte auch diesmal nicht ihre Wirkung - heavy entertainment!

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 02:55 auf https://www.salzburg24.at/leben/musik/metallica-gives-you-heavy-und-wien-dankte-fuer-ein-starkes-konzert-58115050

Kommentare

Mehr zum Thema