Jetzt Live
Startseite Musik
Musik

N.I.K.O.: Wiener Band geht dank Crowdfunding auf Tour

Kontrabass und Rap, passt das zusammen? Offenbar sehr gut, wie die Wiener Band N.I.K.O. beweist. Die acht Musiker haben es geschafft, Soul, Jazz und Hip Hop in ihrer Musik zu vereinen. Nun gehen sie damit auf Tour, ermöglicht durch Crowdfunding.

Doch alles der Reihe nach. Früh begann Frontman Nikolai Selikovsky seine Karriere im Hip Hop, die „Band“ verkörperte damals ein Sampler, auf dem er die Beats bastelte. Erst seit einem halben Jahr ist die achtköpfige Truppe nun als Formation N.I.K.O unterwegs. Dabei kommen auf den ehemaligen Hip Hopper neue Herausforderungen zu: Nun gilt es, den Song in seiner Gesamtheit zu verstehen und alle Instrumente genau zu berücksichtigen.

 

Wien inspiriert N.I.K.O.

An sich orientiert sich die Wiener Band in ihrer Musik an den 1960-er Jahren. Als zeitgenössischen Einfluss nennt Frontman Niko den Künstler D’Angelo. Doch nicht nur andere Musiker, auch Wien prägte N.I.K.O. immer schon. Die Hauptstadt war bei den letzten beiden Platten „Dichter der Großstadt“ und „Zwischen Asphalt und Milchstraße“ sogar namensgebend. „Das schnelllebige, die Metropole an sich, das finde ich an Wien sehr spannend“, so erklärt der Sänger seine Liebe zu Wien.

Dank Crowdfunding auf Tour

Als erste Band Österreichs finanzieren N.I.K.O. ihre Tour durch Crowdfunding (Spendenfinanzierung über das Internet, Anm.). Dazu steckten sich die Acht das Ziel, innerhalb von 30 Tagen 5.000 Euro zu lukrieren. 63 Fans unterstützten die Band, jeder Förderer erhielt dafür automatisch ein Ticket. Je nach Höhe des gespendeten Betrages gab es verschiedene Goodies, vom Album, über T-Shirts bis hin zur Privatshow von N.I.K.O..

Die Finanzierung gelang auf Anhieb, die Band ist nun seit Montag auf Tour, der erste Termin war in Linz (am 2. April im Plan B in Salzburg). „Es war für uns Nervenkitzel pur“, so Sängerin Olivia. „Crowdfunding an sich steht meiner Meinung nach auch für Unabhängigkeit. Das geile daran ist, dass wir den Fan direkt erreichen“, so Sänger Niko. Jedem Crowdfunder spendieren die Wiener dann übrigens ein Bier.

 

N.I.K.O. mit neuer Single im Gepäck

Nach der Tour wollen N.I.K.O. ihre Single „Nur Wir Zwei“ veröffentlichen - für SALZBURG24 gaben die Musiker hier schon exklusiv eine Kostprobe. Dazu geht die Band nach ihrer Tour in ein Studio, auch ein Video dazu soll noch dieses Jahr folgen. Seit dem halbjährigen Bestehen der Band sind bereits einige Songs entstanden, diese sollen dann ebenfalls noch auf einer EP landen. "Damit wollen wir in Richtung Deutschland blicken", verrät Olivia bereits.

Deine Band auf SALZBURG24

Du willst deine Band auch auf SALZBURG24 präsentieren? Kein Problem, einfach Mail an moritz.naderer@salzburg24.at.

 

Aufgerufen am 16.11.2018 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/leben/musik/n-i-k-o-wiener-band-geht-dank-crowdfunding-auf-tour-46811785

Kommentare

Mehr zum Thema