Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Ökonom fordert Drei-Tage-Wochenende

Zu viel Arbeit kann die körperliche und seelische Gesundheit beeinträchtigen. Bilderbox/Symbolbild
Zu viel Arbeit kann die körperliche und seelische Gesundheit beeinträchtigen.

Das Wochenende muss nicht zwingend nur zwei Tage lang sein. Der Ökonom David Spencer fordert hingegen drei freie Tage. Es soll die Produktivität, Gesundheit und Lebensqualität steigern. Seid ihr für ein Drei-Tage-Wochenende? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Die Woche ist für viele vollgepackt mit Arbeit. Steht das Wochenende an, wollen sich viele erst mal ausruhen, einige Erledigungen tätigen und schon ist die Zeit zum Erholen auch wieder vorbei. Bei einem solchen Rhythmus gerät die Work-Life-Balance in Schieflage, es bliebt also kaum Zeit für Dinge, die glücklich machen, berichtet die Zeitung „Die Welt“.

Lebensqualität leidet unter zu viel Arbeit

Wer viel arbeitet und gern mal länger bleibt, genießt am Arbeitsplatz ein gutes Ansehen. Studien zeigen jedoch, dass zu viel Arbeit die körperliche und seelische Gesundheit beeinträchtigt. So steigt das Risiko eines Schlaganfalls, Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes.

Ökonom fordert Drei-Tage-Wochenende

Der Ökonom David Spender weist darauf hin, dass Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen auch dem eigenen Leben zusätzlichen Wert gebe. Wer zu viel arbeitet, denkt kaum über alternative Lebenswege nach und kann seine eigenen Talente kaum ausleben. David Spencer fordert deshalb ein Drei-Tage-Wochenende.

30-Stunden-Woche wäre ideal

Obwohl durch den technologischen Fortschritt die Entwicklung vorangetrieben und die Produktivität erhöht wurde, arbeiten wir so viel wie nie zuvor. Diese Entwicklung werde durch Politik und Wirtschaft zusätzlich unterstützt. Für Spencer wäre eine 30-Stunden-Woche ideal. Das Wochenende sollte drei Tage, wenn nicht sogar vier Tage lang sein. Er ist zudem der Meinung, dass die Gesellschaft zu sehr auf Arbeit fixiert sei.

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 11:10 auf https://www.salzburg24.at/leben/oekonom-fordert-drei-tage-wochenende-48274222

Kommentare

Mehr zum Thema