Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Profi-Fotografin bekommt 250 Dollar für "Photoshop-Familienfotos"

Die Fotografin hat offenbar nie gelernt, wie man Bilder retuschiert (Symbolbild). AFP/Jewel Samad/Archiv
Die Fotografin hat offenbar nie gelernt, wie man Bilder retuschiert (Symbolbild).

Für offenbar stark mit Photoshop bearbeitete Familienfotos hat eine US-Fotografin 250 US-Dollar verlangt. Die verunstalteten Bilder wurden mittlerweile zum Hit und machen die Runde auf Facebook.

Auf den ersten Blick wirken die Bilder wie klassische Motive eines Familien-Shootings: Eine fünfköpfige Familie posiert auf einer Parkbank, dazu gibt es Einzelaufnahmen. Dann erkennt man, dass hier jemand äußerst großzügig mit Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop umgegangen ist. Die Gesichter der Personen sehen stark verunstaltet aus, fast so, als hätten sie sich Masken aufgesetzt.

Mutter veröffentlicht Familienfotos auf Facebook

Die Mutter stellte die Bilder des Shootings in einem Facebook-Beitrag online, dazu schrieb sie: "Ok, das ist kein Witz. Wir haben einer Fotografin, die behauptet Profi zu sein, 250 Dollar bezahlt. Das sind die Bilder, die sie uns allen Ernstes geschickt hat. Sie sagte, die Schatten wären wirklich schlecht gewesen, an einem wunderschönen, klaren und sonnigen Tag. Ihr Professor habe ihr nie beigebracht, Fotos zu retuschieren."

Photoshop-Bilder gehen um die Welt

Die 250 Dollar waren aus Sicht der Fotografin offenbar gut investiert: Die von der Mutter veröffentlichten Fotos bekamen fast 400.000 Interaktionen und wurden fast ebenfalls so oft geteilt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:14 auf https://www.salzburg24.at/leben/profi-fotografin-bekommt-250-dollar-fuer-photoshop-familienfotos-57717541

Kommentare

Mehr zum Thema