Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Soll das Bundesheer in der Flüchtlingskrise unterstützen?

500 Soldaten sollen das Innenministerium beim Bewältigen der Flüchtlingskrise vorerst helfen. APA
500 Soldaten sollen das Innenministerium beim Bewältigen der Flüchtlingskrise vorerst helfen.

Wie Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) am Dienstag ankündigte, wird das Bundesheer das Innenministerium bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise mit 500 Soldaten unterstützen. Wie ist eure Meinung dazu? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Vorerst sollen drei Pionierkompanien zu je 180 Soldaten zum Beispiel für den Aufbau von Wohncontainern eingesetzt werden können. Zusätzlich stellt das Heer Fahrzeuge und Fahrer für den Transport von Flüchtlingen zur Verfügung. Rund 300 Personen pro Tag können auf diesem Weg in Quartiere gebracht werden.

Kasernenküchen zur Verpflegung von Flüchtlingen

Ein weiterer Punkt in der Vereinbarung mit dem Innenministerium: Kasernenküchen können für in der Nähe gelegene Betreuungseinrichtungen des Bundes vorübergehend die Verpflegung mit übernehmen. Ob das Heer auch wieder zum Grenzeinsatz herangezogen wird, ließ Klug offen.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:19 auf https://www.salzburg24.at/leben/soll-das-bundesheer-in-der-fluechtlingskrise-unterstuetzen-48143302

Kommentare

Mehr zum Thema