Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Sollen E-Bikes schneller als 25 km/h fahren dürfen?

E-Bikes dürfen aktuell 25 km/h schnell sein. (Symbolbild) Bilderbox
E-Bikes dürfen aktuell 25 km/h schnell sein. (Symbolbild)

Immer mehr Salzburger sind auf E-Bikes unterwegs. Die Geschwindigkeit der motorisierten Fahrräder ist derzeit mit 25 km/h beschränkt. Immer mehr Räder werden daher getunt. Beim Verkehrsclub ARBÖ hält man davon im Sinne der Verkehrssicherheit wenig. Was sagt ihr dazu? Stimmt ab im Meinungscheck!

Aktuell dürfen E-Bikes höchstens 600 Watt Leistung und eine Motorunterstützung bis maximal 25 km/h haben. Durch Tuning sind deutlich höhere Geschwindigkeiten möglich. Dann gilt das Fahrrad aber rechtlich als Kleinmotorrad - Anmeldung, Versicherung, Führerschein und Motorradhelm werden verpflichtend. Forderungen nach einer Erhöhung des Limits auf 30 km/h werden laut.

Davon hält man beim ARBÖ auf Anfrage von SALZBURG24 aktuell wenig. "Im Sinne der Verkehrssicherheit ist das derzeit eher abzulehnen", so Sprecherin Renate Eschenlohr mit Verweis auf den Anstieg in der Unfallstatistik. Der Wunsch gerade für Pendler auf ebenen Strecken sei aber nachvollziehbar. Auf Landstraßen und gut ausgebauten Strecken seien 30 km/h sicherlich kein Problem, dafür umso mehr in Städten und auf Radwegen. "Hier stellt sich allerdings die Frage, ob es für verschiedene Straßen unterschiedliche Tempolimits braucht", sagt sie.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.08.2019 um 09:50 auf https://www.salzburg24.at/leben/sollen-e-bikes-schneller-als-25-km-h-fahren-duerfen-58305895

Kommentare

Mehr zum Thema