Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Tag 1 beim Dschungelcamp 2018: Promis drücken Schulbank

Kaum sind die zwölf Stars im Dschungelcamp angekommen, müssen sie auch schon zu ihrer ersten gemeinsamen Prüfung antreten. MG RTL D
Kaum sind die zwölf Stars im Dschungelcamp angekommen, müssen sie auch schon zu ihrer ersten gemeinsamen Prüfung antreten.

Beim ersten Tag des diesjährigen Dschungelcamps wurden die Promis wieder zu Schülern: Dabei wurde für jeden der zwölf Stars ein eigener "Leckerbissen" serviert.

Kaum sind die zwölf Stars im Dschungelcamp angekommen, müssen sie auch schon zu ihrer ersten gemeinsamen Prüfung antreten. Daniele Negroni und David Friedrich meistern das Fach "Biologie" dabei sofort mit Auszeichnung.

Danach stand das Fach "Deutsch" auf dem Stundenplan. Sandra Steffl und Jenny Frankhauser müssen zum Diktat antreten. Jenny verzweifelt an der deutschen Rechtschreibung. Für die beiden Damen gibt es keinen Stern – stattdessen Würmer, Schleim und Kakerlaken.

Krokodilpenis für Natascha

Es klingelt zur Pause und Natascha Ochsenknecht und Tatjana Gsell dürfen ihr Pausenbrot auspacken. Doch statt Butterbrote von Mutti gibt es für die Designerin Krokodilpenis und für das Model Kuheuter. Natascha mampft ihren "Krokoriegel", der eigentlich ein Krokodilpenis ist, ohne Murren und gibt zu: "Schmeckt gar nicht schlecht – hab‘ schon Schlimmere gehabt."

"Mathematik" war für viele zu Schulzeiten kein Lieblingsfach. Matthias Mangiapane und Ansgar Brinkmann müssen in der Dschungelschule zeigen, dass sie durchaus bis Drei zählen können. Doch sich bewegende Ratten blind zu ertasten und zu zählen ist gar nicht so einfach.

"Kakerlakao" und "Erdbäähmilch"

In der zweiten kleinen Pause dürfen sich Sydney Youngblood und Tina York Erfrischungsgetränke genehmigen. Bei "Kakerlakao" lässt der Name schon erahnen, dass kleine Krabbler damit zu tun haben. Tina macht kurzen Prozess, schluckt alles runter. Und Sydney? Der trinkt "Erdbäähmilch", was in Wirklichkeit Emu-Blut ist, in schnellen Zügen herunter.

Giuliana und Kattia wühlen sich durch Fischabfälle

Giuliana Farfalla und Kattia Vides müssen im Erdkundeunterricht zeigen, dass sie Frauen von Welt sind. Doch so einfach wie gedacht ist das leider nicht. In einem Bottich aus Fischabfällen suchen sie nach Tafeln mit internationalen Sehenswürdigkeiten. Leider weiß Model Giuliana nicht so wirklich, wo sich diese auf der Welt befinden. So landet ein Bild vom "Big Ben" kurzerhand in Kanada und die Akropolis in Österreich.

Acht Sterne haben die zwölf Camper bei der Prüfung der RTL-Show erkämpft. Die Abschlussfeier mit einem leckeren Dinner ist also gesichert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 04:38 auf https://www.salzburg24.at/leben/tag-1-beim-dschungelcamp-2018-promis-druecken-schulbank-57737614

Kommentare

Mehr zum Thema