Jetzt Live
Startseite Tiere
Tiere

50 Paviane brechen aus Pariser Zoo aus

Der Zoo wurde evakuiert. Thomas Samson/AFP
Der Zoo wurde evakuiert.

Wegen des Ausbruchs von annähernd 50 Pavianen ist der Pariser Zoo evakuiert worden. Mittlerweile seien alle Tiere bis auf drei wieder eingefangen worden, teilte die stellvertretende Leiterin des Museum national d'histoire naturelle am Freitag mit. Nun säßen noch eine alte Paviandame, ein junges Weibchen und ein Jungtier in einem Bereich, der für Besucher ohnehin nicht zugänglich sei.

Die Tiere würden beobachtet und der Zoo öffne erst wieder, wenn sie zurück in ihrem Gehege sind, hieß es weiter. Am Vormittag hatte ein Wärter des Zoo de Vincennes einen der ausgebrochenen Paviane in einem Personaltrakt des Tierparks entdeckt. Daraufhin sei der Notfallplan für solche Vorkommnisse in Kraft getreten. Rund 60 Feuerwehrleute und etwa 20 Polizisten eilten zu dem Zoo am Ostrand der französischen Hauptstadt.

Zoo nach Pavianausbruch evakuiert

Die Besucher hätten den Tierpark verlassen müssen, auch wenn die Paviane "niemals" in den Besucherbereich gelangt seien, erklärte das Naturkundemuseum als Betreiber des Zoos. Paviane haben ein kräftiges Gebiss. Angriffe der Affen auf Menschen können vorkommen.

(APA/ag.)

Aufgerufen am 16.11.2018 um 06:41 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/50-paviane-brechen-aus-pariser-zoo-aus-57779845

Kommentare

Mehr zum Thema