Jetzt Live
Startseite Tiere
Tiere

"DiCaprio" und "Bündchen" als entzückendes Robbenpaar

“Sealonardo DiCaprio” wurde am Dienstag in Freiheit entlassen. Andrea Spence/National Marine Life Center via AP
“Sealonardo DiCaprio” wurde am Dienstag in Freiheit entlassen.

Im wahren Leben sind Topmodel Gisele Bündchen und US-Schauspieler Leonardo DiCaprio längst nicht mehr liiert, doch als Namenspaten für zwei Jungrobben sorgten sie am Dienstag für unsere gute Nachricht des Tages.

"Sealonardo DiCaprio" und "Giseal Bündchen" wurden am Dienstag nach mehreren Monaten des Aufpäppelns durch Tierschützer am Strand von Sandwich im US-Staat Massachusetts in Freiheit entlassen.

"seal-ebrities" in den vergangenen Monaten aufgepäppelt

Die Organisation National Marine Life Center wählt jedes Jahr ein neues Thema, um gestrandete und gerettete Meerestiere zu taufen. Dieses Jahr laute es "seal-ebrities", ein Wortspiel um die englischen Begriffe für Seehund ("seal") und Berühmtheiten ("celebrities"), zitierte eine Zeitung Direktorin Kathy Zagzebski.

Beide Robbenbabys waren im Frühjahr unabhängig voneinander an der Küste im US-Staat Maine gestrandet aufgefunden worden - "Sealonardo" mit starkem Untergewicht und "Giseal" mit einer Ohrenentzündung. Während der Pflege in der Station von National Marine Life Center lernten sie das Fischen und Schwimmen. Zur Auswilderung in der Cape-Cod-Bucht in Sandwich südlich von Boston waren zahlreiche Menschen gekommen.

Zagzebski zufolge gibt es eine Reihe von Gründen, warum Robbenmütter ihre Babys verlassen, etwa, weil sich Menschen annähern. Die Babys bleiben den Tierschützern zufolge nach ihrer Geburt, die bei dieser Art von Robben gewöhnlich im Mai und Juni erfolgt, für drei bis vier Wochen bei ihrer Mutter, bevor sie für sich selbst sorgen.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 12:31 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/dicaprio-und-buendchen-als-entzueckendes-robbenpaar-57146545

Kommentare

Mehr zum Thema