Jetzt Live
Startseite Tiere
Tiere

Esel beißt in karottenfarbenen Sportwagen: Polizei vermutet Verwechslung

Der Vierbeiner dürfte das Auto verwechselt haben, mutmaßt die Polizei. (Symbolbild) Bilderbox
Der Vierbeiner dürfte das Auto verwechselt haben, mutmaßt die Polizei. (Symbolbild)

Ein Esel hat in Osthessen am Donnerstag in einen karottenfarbenen McLaren gebissen und dabei einen Schaden von 30.000 Euro angerichtet. Die Polizei geht von einer Verwechslung aus. "Der Vierbeiner vermutete wohl, dass an der Weide eine überdimensionale Mohrrübe liege und biss zweimal in das Heck des Pkw", berichtete sie in einer Presseaussendung am Freitag.

Der Fahrer hatte den rund 300.000 Euro teuren Sportwagen rückwärts vor einer Koppel, auf der der Esel graste, abgestellt. Das Tier biss zu und beschädigte den Lack und ein größeres Fahrzeugteil aus Karbon.

Die Hintergründe der Tat seien völlig unklar, "mehr als ein 'Iah' war aus ihm nicht heraus zu bekommen", schrieb die Lauterbacher Pressestelle der Polizei. Jedenfalls werde "der Esel daran noch ganz schön 'zu kauen' haben".

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 06:28 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/esel-beisst-in-karottenfarbenen-sportwagen-polizei-vermutet-verwechslung-53885398

Kommentare

Mehr zum Thema