Jetzt Live
Startseite Tiere
Zwischenfall mit Jaguar

Gänsegeier Gypsi ist tot

Geier Gypsi ZOO SALZBURG
Gänsegeier Gypsi hat die Begegnung mit einem Jaguar nicht überlebt.

Eine traurige Nachricht hatte der Zoo Salzburg am Mittwoch zu vermelden. Der sechs Jahre alte Gänsegeier Gypsi ist tot. Schuld sind wohl unglückliche Umstände: Der Vogel landete im Gehege der Jaguar. Eine der Großkatzen gab ihm keine Chance auf Flucht. Den Zwischenfall überlebte Gypsi nicht.

Laut Zoo kam es bereits am Samstag zu dem Unglück. Ein Windstoß habe wohl dafür gesorgt, dass sich Gypsi einen solch gefährlichen Landeplatz ausgesucht habe, vermutet man.

Jaguar erlegt Gypsi

Gegen einen Jaguar, der sofort zur Stelle war, hatte das Tier keine Chance. Die Begegnung endete tödlich. Erst im November verstarb Gänsegeier-Dame Gundula, sie stürzte nach eine Verletzung der Flügelhaut ab.

Gypsi ist tot: Erst vor kurzem genesen

Erst vor drei Wochen wurde Gypsi - nachdem er erfolgreich wegen einer Bleivergiftung behandelt werden konnte - zu den Salzburger Stammgeiern in die Lüfte entlassen. Dank eines Senders konnten alle seine Bewegungen genau beobachtet werden: Er flog untertags mit den anderen Geiern zum nahegelegenen Untersberg, verbrachte mit ihnen die Nächte hoch oben in der Hellbrunner Felswand oder landete zum Fressen auf dem Besucherweg im Zoo.

Aufgerufen am 18.02.2019 um 05:48 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/salzburger-gaensegeier-gypsi-ist-tot-65296819

Kommentare

Mehr zum Thema