Jetzt Live
Startseite Tiere
Tiere

Ungewöhnlicher Einsatz: Meterlange Würgeschlange und Kaninchen bei Brand in Wien gerettet

Die Feuerwehrmänner retteten einer Schlage und einem Kaninchen das Leben. APA/MA 68 LICHTBILDSTELLE
Die Feuerwehrmänner retteten einer Schlage und einem Kaninchen das Leben.

Die Berufsfeuerwehr Wien hat bei einem Brand am Sonntag in Favoriten eine meterlange Würgeschlange und ein Kaninchen gerettet. Eine zweite Schlange starb. Das Feuer war in einem Keller einer Reihenhausanlage in der Max-Mauermann-Gasse ausgebrochen. Die Ursache für den Brand war vorerst unklar. Menschen wurden keine verletzt, berichtete die Feuerwehr am Montag.

Mehrere Bürger verständigten gegen Mittag die Einsatzkräfte. Als diese bei der Anlage eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus den Kellerfenstern und der Eingangstür. Unter Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute den Brand. Im Keller befand sich auch ein Terrarium, daraus wurden die zwei Würgeschlangen geborgen, eine starb.

Kaninchen mit Sauerstoff versorgt

"Ein Kollege, der sich mit Schlangen auskennt, hat das Tier gerettet", berichtete Feuerwehrsprecher Lukas Schauer. In einer verrauchten Wohnung im Obergeschoß fanden die Einsatzkräfte in einem Käfig ein Kaninchen. Das Tier wurde mit Sauerstoff versorgt, ehe es ebenso wie die Schlange der Tierrettung übergeben wurde.

(APA)

Aufgerufen am 12.12.2018 um 11:00 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/ungewoehnlicher-einsatz-meterlange-wuergeschlange-und-kaninchen-bei-brand-in-wien-gerettet-57899176

Kommentare

Mehr zum Thema