Jetzt Live
Startseite Tiere
Tiere

Vierbeiniger Fischdieb sorgt im Netz für Furore

Für eine streunende Katze scheint die Fischtheke eines Delikatessenladens an einem russischen Flughafen zum wahren Paradies geworden zu sein. Das Tier schlich sich nach Ladenschluss ein und schlemmte sich durch das Fischangebot.

Der recht hungrige Streuner dürfte nach Ladenschluss durch ein offenes Fenster in das Gebäude eingedrungen sein. Dann stürzte sich die Katze zielstrebig auf Haiflossen, Scholle und Tintenfische.

Katze frisst Fisch für 900 Euro

Belustigte Mitarbeiter haben den vierbeinigen Einbrecher gefilmt und ins Netz gestellt. Um den Schlemmerkater entwickelte sich in kürzester Zeit ein wahrer Hype. Das Video zählt bereits über 1,2 Millionen Klicks.

Wie das russische Portal Prima Media berichtete, habe der Fischdieb so einen Schaden von rund 900 Euro angerichtet. Die Betreiber des Geschäftes verlangen nun vom Betreiber des Flughafens offenbar Schadenersatz, schreibt Prima Media weiter.

Der Star des Wladiwostoker Flughafens

Doch für die hungrige Streunerkatze dürfte sich der Ausflug in die Fischtheke nicht nur kulinarisch ausgezahlt haben. „Die Leute kommen aus der Ankunfthalle direkt zu uns und fragen nach der Katze. Sie kaufen nichts, sie fragen nur nach der Katze“, wird Betreiberin Irina Kuzmina auf dem Portal zitiert. Scheinbar wollen auch zahlreiche Menschem der Katze in neues Zuhause geben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 03:12 auf https://www.salzburg24.at/leben/tiere/vierbeiniger-fischdieb-sorgt-im-netz-fuer-furore-46190299

Kommentare

Mehr zum Thema