Jetzt Live
Startseite Leben
Weihnachten

So bereiten sich die Salzburger auf Weihnachten vor

ben-white-dddQHervE04-unsplash.jpg unsplash
Weihnachten - für viele die schönste Zeit im Jahr

Auf der einen Seite bereiten sich die Salzburger auf Weihnachten vor wie alle anderen Menschen auch, doch auf der anderen Seite ist gerade Salzburg bekannt für die ganz besonders märchenhafte Stimmung in der wundervollen Jahreszeit. Hier wird man verzaubert von Brauchtumsveranstaltungen, Adventsaustellungen und unvergesslichen Adventskonzerten.

Doch der Salzburger selbst wird sich gerade in der Vorweihnachtszeit wie jeder andere auch auf die Schnäppchensuche im Netz machen, wie es bei Mein Deal besonders einfach und unkompliziert möglich ist. Denn die schönsten Geschenke sind am Ende immer die, die man auch noch zu Schnäppchenpreisen ergattern konnte.

So gelingt eine besinnliche Vorweihnachtszeit

Wer in einer so romantischen Stadt wie Salzburg wohnt, wird auf jeden Fall darauf Acht geben, dass die Weihnachtszeit auch wirklich besinnlich wird. Das gelingt dem Salzburger besonders gut, weil er bereits frühzeitig das Fest plant. Dazu gehört natürlich, vor der ersten Adventswoche die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Zur Dekoration gehört immer ein Adventskranz, entweder selbst kreiert oder aber auch fertig dekoriert gekauft.

Der Winter naht, es wird früh dunkel und die Adventszeit sollte eine fröhliche und besinnliche Zeit sein. Die Vorweihnachtszeit bedeutet leider aber für viele Menschen Stress pur, doch das muss natürlich nicht so sein.

Kein Stress beim Weihnachtsshopping

Salzburg lädt mit all seinen Sehenswürdigkeiten immer zu einem gemütlichen Stadtbummel ein, der sich ideal mit dem Weihnachtseinkauf verbinden lässt. Gerade in der Adventszeit strahlt die festlich geschmückte Stadt ein ganz besonderes Flair aus.

Dank des Internets und des überaus vielseitigen Angebots entscheidet sich auch manch ein Salzburger zur Shoppingtour im Internet. Hier sind die Vergleichsmöglichkeiten, ob es sich beispielsweise wirklich um ein Schnäppchen handelt, natürlich deutlich unkomplizierter. Insgesamt gestaltete sich eine Suche im WWW vielleicht ein klein wenig unromantischer, dafür aber um einiges stressfreier.

Auch wenn die Stadt auch noch so wunderbar und romantisch ist, so entfällt bei der Suche im Internet nicht nur die leidige Parkplatzsuche, sondern auch das endlose Anstehen an der Kasse. Auch viele vergebliche Fußmärsche auf der Suche nach dem Objekt der Begierde entfallen hier. Im Gegenteil, man kann gemütlich im festlich geschmückten Heim sitzen und sich in Ruhe nach den gewünschten Geschenken umschauen. Ganz nebenbei ist es dann auch noch möglich, problemlos Preise zu vergleichen und sogar auch noch schnell den ein oder anderen Erfahrungsbericht zu studieren. Gemütlich bei einer Tasse Glühwein und selbstgebackenen Keksen, kommt so unter Garantie kein Stress auf. So kann tatsächlich eine besinnliche Weihnachtszeit aussehen.

Schöne und besinnliche Ausflüge in der Vorweihnachtszeit in und um Salzburg

Das Schloss Mirabell lädt immer zu einem romantischen Spaziergang ein und wenn Frau Holle fleißig ist und es auch noch schneien lässt, dann ist der Weihnachtszauber in und um Salzburg absolut perfekt. Unweit des Schlosses befindet sich eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit von Salzburg, nämlich das Wohnhaus von Mozart. Von dort aus ist es dann auch weit bis zur Linzer Gasser, die die Herzen der Shopping Fans sofort höher schlagen lässt.

Geschenke einpacken

Zu Weihnachten gehört natürlich nicht nur der Geschenkeinkauf, sondern auch das Geschenkeinpacken. Auch das gehört für Salzburger dazu, aber nicht 5 Minuten vor 12, sondern schön und besinnlich und vor allem absolut entspannt in der Adventszeit.

Gerade das Geschenkeinpacken muss nämlich nicht zwangsläufig zur Stressaktion am Tag vor Heiligabend werden, sondern im Gegenteil, es kann in der Adventszeit regelrecht gemütlich zelebriert werden. Wer nämlich zeitnah und dadurch auch oftmals günstig seine Geschenke eingekauft hat, der hat entsprechend aus ausreichend Zeit, um sie wirklich in aller Ruhe mit viel Liebe einzupacken.

Nichts ist schöner als daheim die Kerzen anzuzünden, während es draußen kalt und dunkel ist, eine schöne Tasse Kakao, oder Punsch oder Glühwein zuzubereiten und dazu noch die selbst gebackenen Kekse auf den Tisch zu stellen. Wenn sich dann noch das Weihnachtspapier mit den entsprechenden Geschenkbändern dazu gesellt, dann wird das Geschenkeinpacken für die Liebsten zu einem unvergessenen vorweihnachtlichen Event. Die eigene Vorfreude wächst zudem noch einmal erheblich, denn man kann es kaum abwarten, bis es endlich so weit ist und die Geschenke ausgepackt werden.

Um Stress zu vermeiden, gehört es auch dazu, Pakete, die versandt werden müssen, frühzeitig aufzugeben, damit sie noch rechtzeitig bei ihren Empfängern ankommen.

Das Essen ist ein wesentlicher Bestandteil von Weihnachten

Damit die Vorbereitungen für Weihnachten möglichst stressfrei und reibungslos ablaufen können, ist es hier sehr wichtig, sich frühzeitig Gedanken über das anstehende Festmahl zu machen. Eine gute Einkaufsvorbereitung und Essensvorbereitung sorgen immer dafür, dass auch die Zubereitung des Mahls zu einem tollen Event und nicht zu einer super stressigen Aktion wird. Hier sollte geklärt sein, ob man lieber alleine oder gemeinsam mit den Liebsten kochen und vorbereiten möchten. Gerade wenn mehrere Köche am Essen beteiligt sind, ist es immer sehr empfehlenswert, die Aufgaben frühzeitig zu verteilen. So wird Stress und Chaos in der Küche vermieden, da jeder seine zugeteilte Aufgabe hat. Ganz im Gegenteil, denn so werden die Vorbereitungen zu einem tollen gemeinsamen Erlebnis.

Auf den Weihnachtsbaum kommt es an

Egal wo man wohnt, hier scheiden sich die Geister. Alles beginnt bereits damit, ob der Weihnachtsbaum nun groß, mittel oder klein sein soll. Diese Frage sollte möglichst schon vor dem anstehenden Weihnachtsbaumkauf geklärt werden. So entgeht man einer stressigen und unangenehmen Situation außerhalb der eigenen vier Wände. Ein weiterer Punkt, der bereits frühzeitig geklärt sein sollte, ist die Frage nach dem Kaufdatum. In einigen Familien ist es bis heute üblich, dass der Weihnachtsbaum erst am Morgen des Heiligen Abend aufgestellt wird. Das ist natürlich vollkommen in Ordnung, birgt aber oftmals eine ganze Menge Stresspotential.

Schließlich muss der Baum aufgestellt und geschmückt werden, und auch die Essenszubereitungen warten an diesem Tag noch. Nichtsdestotrotz ist das natürlich mit einer guten Planung durchaus möglich. Etwas leichter gestaltet sich das Ganze aber häufig, wenn man sich entscheidet, den Baum bereits einige Tage vor dem Heiligabend aufzustellen und zu schmücken. Manche Eltern mögen sich dann fragen, wie sie das den Kleinsten erklären sollen. Doch im Grunde ist das ganz einfach, denn den Kleinen muss man nur erklären, dass das Christkind doch wissen muss, wo es die Geschenke denn hinlegen soll. Ein weiterer Vorteil liegt dann darin, dass auch schon die ganz Kleinen beim Schmücken des Baumes dabei sein dürfen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 29.05.2022 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/leben/weihnachten-so-bereiten-sich-die-salzburger-auf-weihnachten-vor-113461525

Kommentare

Mehr zum Thema