Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Welttierschutztag: Braucht es strengere Gesetze in Österreich?

Am vierten Oktober ist Welttierschutztag. APA/HERBERT NEUBAUER
Am vierten Oktober ist Welttierschutztag.

Zum Welttierschutztag am 4. Oktober hebt der Verein Vier Pfoten die hohen Standards in Österreich hervor, macht in demselben Atemzug auf Aufholbedarf beim Schutz von Nutztieren aufmerksam. Wie schätzt ihr die derzeitigen Tierschutz-Reglungen ein? Stimmt ab im Meinungscheck!

"Wir können uns über einige Erfolge zu Recht freuen. Auf der anderen Seite muss man ganz klar sagen: Es bleibt viel zu tun", so Vier-Pfoten-Präsident Heli Dungler in einer Aussendung.

Verbesserungen fordert er dezidiert im Schutz von Schlachttieren. "Das ist in erster Linie die Folge einer völlig verfehlten Landwirtschaftspolitik, die sich vor allem in viel zu niedrigen Preisen für unsere Lebensmittel ausdrückt", prangert er an. "Wir brauchen höhere Tierschutzstandards in der Landwirtschaft. Nicht nur für unsere Tiere. Sondern letztendlich auch für unsere Landwirte, damit ihnen über höhere Preise auch mehr vom Ertrag übrigbleiben kann", ist Dungler überzeugt.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 05:49 auf https://www.salzburg24.at/leben/welttierschutztag-braucht-es-strengere-gesetze-in-oesterreich-60335377

Kommentare

Mehr zum Thema