Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Wie habt ihr den ersten Tag des EU-Gipfels erlebt?

Der Gipfel in Salzburg bedeutet vor allem auch Einschränkungen in der Stadt. APA/BARBARA GINDL
Der Gipfel in Salzburg bedeutet vor allem auch Einschränkungen in der Stadt.

Der erste Tag des informellen EU-Gipfels in Salzburg startete am heutigen Mittwoch mit dem Eintreffen der Staats- und Regierungsschefs und einem informellen Abendessen in der Felsenreitschule. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. Wie habt ihr den ersten Tag erlebt? Stimmt ab im Meinungscheck!

Zahlreiche Straßen sind am Mittwoch und Donnerstag in der Stadt Salzburg gesperrt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, um für die Sicherheit der hohen Staatsgäste zu sorgen. Die Schranne musste abgesagt werden, Studenten protestieren. Für die Salzburger bedeutet der EU-Gipfel vor allem eine Unterbrechung des Alltags und viele Sonderregelungen.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 11:20 auf https://www.salzburg24.at/leben/wie-habt-ihr-den-ersten-tag-des-eu-gipfels-erlebt-60230602

Kommentare

Mehr zum Thema