Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Wie steht ihr zum neuen "Familienbonus Plus"?

Kurz (li.) und Strache zeigten sich erfreut über den Ministerratsbeschluss zum Familienbonus. APA
Kurz (li.) und Strache zeigten sich erfreut über den Ministerratsbeschluss zum Familienbonus.

Künftig dürfen Familien pro Kind bis zu 1.500 Euro jährlich von den Steuern abziehen. Der am Mittwoch verabschiedete "Familienbonus Plus" sieht vor, dass mehr vom verdienten Geld übrig bleiben soll. Die SPÖ kritisiert, dass es dadurch gerade diejenigen besser haben werden, die sowieso schon mehr Geld verdienen. Was haltet ihr vom neuen "Familienbonus Plus"? Stimmt ab im Meinungscheck!

Die Entlastung soll sich auf 1,5 Mrd. Euro betragen, 700.000 Familien würden davon profitieren. Für Alleinverdiener mit geringem Einkommen ist im Bereich der Absetzbeträge über die Negativsteuer etwas angedacht. Für Studenten sei ein reduzierter Familienbonus in Höhe von 500 Euro pro Kind angedacht. In Kraft treten soll das Gesetz Anfang 2019. Der bisherige Kinderfreibetrag und der Betreuungsfreibetrag werden gestrichen.

Was bringt "Familienbonus Plus"?

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nannte für das Modell mehrere Beispiele. Demnach werden mit einem Bruttoeinkommen bis 1.700 Euro künftig keine Steuern gezahlt. Eine Familie mit zwei Kindern und einem Einzeleinkommen von 2.300 Euro brutto erspart sich 3.000 Euro Steuerlast und damit 100 Prozent. Bei 2.500 Euro spart man sich rund 80 Prozent der Steuerlast und bei 3.000 Euro 55 Prozent. Dies sei eine "massive Entlastung" für Familien, die Steuern zahlen, so Kurz. Man habe auch "bewusst" Alleinerzieher berücksichtigt, die Geringverdiener sollen daher von einer Erhöhung des Alleinerzieher- und Alleinverdienerabsetzbetrages profitieren, betonte der Kanzler.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 09:19 auf https://www.salzburg24.at/leben/wie-steht-ihr-zum-neuen-familienbonus-plus-57685747

Kommentare

Mehr zum Thema