Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

#Wiesnwache: So gut sind die Oktoberfest-Tweets der Münchner Polizei

Liest man die Tweets der #Wiesnwache der Münchner Polizei, müsste man meinen, die Beamten haben die größte Gaudi bei ihren Oktoberfest-Einsätzen. Streithähne, Bieropfer und Zechpreller bekommen dabei ihr Fett ab, dabei können die Polizisten schon mal ein wenig fies werden. Wir haben die besten Tweets für euch herausgesucht. 

Twitternde Polizisten liegen derzeit im Trend. Wie schon im Vorjahr berichteten die Beamten in München am Freitag unter dem Hashtag #Wiesnwache von ihrer Arbeit am Oktoberfest. Auch diesmal haben die Tweets wieder Netz-Hit-Potenzial. Ein paar Auszüge gefällig?

Best of #Wiesnwache

"4 Spanier wollen trotz vorherigem Hausverbot weiter ihr 'Despacito' trällern ... Jetzt tanzen sie halt mit uns auf die #Wiesnwache", berichteten die Beamten.

Im Laufe des Abends füllte sich die Wiesnwache - und mit ihr der Twitterkanal der Münchner Polizei. "Die Kundenzufriedenheit unserer Zellen spricht sich rum...", schrieben die Beamten.

Von vollgepinkelten "Dripstern" und "VOLLAkademikern"

Oder auch: "Aus der Reihe 'Die Maß war bekannt, das Ziel nicht'. Wir übergeben Volltrunkenen an Rettungsdienst". Den Usern besonders gefallen hat eine fast philosophische Frage der Beamten. "Wenn sich ein augenscheinlicher Hipster vor lauter Rausch vollgepinkelt hat, ist er dann ein Dripster?", rätselten die Münchner Polizisten.

Zu guter Letzt was zur Arbeitsmoral der Münchner Polizei ;)

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 01:36 auf https://www.salzburg24.at/leben/wiesnwache-so-gut-sind-die-oktoberfest-tweets-der-muenchner-polizei-56940844

Kommentare

Mehr zum Thema