Jetzt Live
Startseite Leben
Leben

Womit kann die Salzburger Lokalbahn bei Pendlern punkten?

Die Salzburger Lokalbahn ist die drittstärkste regionale Privatbahn Österreichs. Neumayr/Archiv
Die Salzburger Lokalbahn ist die drittstärkste regionale Privatbahn Österreichs.

Die Salzburger Lokalbahnen sind laut einer aktuellen Auswertung des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) eine der beliebtesten regionalen Privatbahnen Österreichs. Die Fahrgastzahlen steigen seit Jahren deutlich. Könnt ihr die Attraktivität nachvollziehen oder besteht für euch Verbesserungsbedarf? Stimmt ab im Meinungscheck!

Die Salzburger Lokalbahn hatte im Vorjahr eine Fahrgastzunahme um 30.000 auf 4,95 Millionen Fahrgäste. Das ist nach der Badner Bahn und der Graz Köflacher Bahn der dritthöchste Wert in Österreich, macht der VCÖ am Dienstagaufmerksam. Im Fünf-Jahres-Vergleich nahm die Zahl der Fahrgäste um 94.000 zu.

Mit der Pinzgauer Lokalbahn waren im Vorjahr 839.000 Fahrgäste unterwegs, um 51.000 weniger als im Jahr 2016. Die Murtalbahn zwischen Tamsweg und Murau verzeichnete 559.000 Fahrgäste, um 20.000 weniger als im Jahr 2016. "Regionalbahnen spielen für die Mobilität in den Regionen eine zentrale Rolle. Umso wichtiger ist es, die Modernisierung voranzutreiben, das Angebot auszubauen und häufigere Verbindungen anzubieten", betont VCÖ-Experte Markus Gansterer. Da die Arbeitszeiten immer flexibler werden und Teilzeitarbeit zunimmt, seien auch außerhalb der klassischen Pendlerzeiten häufige und regelmäßige Verbindungen wichtig.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 05:42 auf https://www.salzburg24.at/leben/womit-kann-die-salzburger-lokalbahn-bei-pendlern-punkten-58334764

Kommentare

Mehr zum Thema