Jetzt Live
Startseite Good
Good

85-Jähriger will Mount Everest erklimmen und seinen Ruhm teilen

Der rüstige Nepalese will noch einmal den höchsten Berg der Welt erklimmen. Prakash MATHEMA / AFP
Der rüstige Nepalese will noch einmal den höchsten Berg der Welt erklimmen.

Im Alter von 85 Jahren hat der Nepalese Min Bahadur Sherchan noch hohe Ziele. Der 16-fache Großvater will nämlich noch einmal den Mount Everest besteigen. Der rüstige Bergsteiger hat jedoch nicht nur weltweiten Ruhm im Sinn, sondern will sein Vorhaben auch für eine gute Sache nutzen. 

Schon einmal – im Alter von 76 Jahren – hatte Min Bahadur Sherchan den Titel  des ältesten Menschen am Gipfel des Mount Everest inne. Im Jahr 2013 verlor er diesen aber an einen 80-jährigen Japaner.

Nepalese will Gipfel-Ruhm teilen

Sherchan, der ebenfalls 2013 den Aufstieg versuchte, um den Titel zu behalten, musste damals aufgeben. Schlechtes Wetter und eine Krankheit zwangen ihn, die Besteigung abzubrechen. 2015 verhinderte ein extremes Erdbeben, bei dem mehr als 9.000 Menschen starben, alle Aufstiege auf den höchsten Berg der Welt - und so auch einen erneuten Versuch Sherchans.

Nun, im Alter von knapp 86 Jahren, will er es noch einmal versuchen.   "Wenn ich den Gipfel noch mal erreiche, wird das eine weltweite Sensation", meint Sherchan. Seinen Ruhm will er allerdings teilen.

Mount Everest: Rüstiger Bergsteiger will inspirieren

Der Nepalese engagiert sich in seinem Heimatland vor allem für die Rechte von Senioren. Insbesondere dafür will er die Aufmerksamkeit nutzen, sollte die Besteigung des 8.848 Meter hohen Gipfels gelingen. "Ich möchte damit Menschen inspirieren, die große Träume haben", sagte er im Gespräch der Deutschen Presse-Agentur, denn seine Besteigung werde zeigen, „dass Alter nicht davon abhalten muss, große Ziele zu erreichen." Schon sein Vorhaben allein, findet international Beachtung und Anerkennung.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 05:59 auf https://www.salzburg24.at/news/good/85-jaehriger-will-mount-everest-erklimmen-und-seinen-ruhm-teilen-55540615

Kommentare

Mehr zum Thema