Jetzt Live
Startseite Good
Martyrium am Makartsteg

Happy End für Rocky

Rocky, Pfotenhilfe Pfotenhilfe
Rocky mit seiner neuen Familie.

Nach seinem Martyrium am Makartsteg in der Stadt Salzburg gibt es für Hund Rocky nun ein Happy End. Wie die Pfotenhilfe am Freitag mitteilte, hat eine Familie den Vierbeiner aufgenommen.

Der blonde Rüde soll am Makartsteg von seiner Besitzerin stundenlang angekettet und auch geschlagen worden sein. Anfang Mai sorgte der Fall für Schlagzeilen und Kritik an der Polizei.

Nach Makartsteg: Rocky in neuer Familie

Nach etwa zwei Wochen am Tierschutzhof in Lochen (Bez. Braunau) in Oberösterreich konnte Rocky nun zu seiner neuen Familie ziehen. "Bei Tieren, die so ein Martyrium ertragen mussten, sind wir immer besonders froh, wenn wir einen guten Platz finden, damit sie ihre Schmerzen rasch vergessen und auch ihre psychischen Wunden heilen können", zeigt sich Geschäftsführerin Johanna Stadler in der Aussendung erleichtert.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 04:54 auf https://www.salzburg24.at/news/good/martyrium-am-makartsteg-happy-end-fuer-rocky-70717156

Kommentare

Mehr zum Thema