Jetzt Live
Startseite Good
Good

OP geglückt: Siamesische Zwillinge getrennt

Rayenne und Djihene, zwei algerische Zwillingsschwestern, die am Brustkorb und am Bauch verwachsen waren, sind bei einer Operation in Rom getrennt worden und sind beide wohlauf. An der zehnstündigen Operation im vatikanischen Kinderkrankenhaus "Bambino Gesu" beteiligten sich 40 Personen.

Dabei handelt es sich um die zweite Operation dieser Art im vatikanischen Krankenhaus. Die beiden Zwillingsschwestern seien wohlauf, teilte das Personal des Krankenhauses am Donnerstag mit.

Die Operation erfolgte bereits vor einigen Wochen, am 7. Oktober. Die beiden Eltern der Kinder sind 34 und 27 Jahre alt. Sie dankten auf Facebook dem Papst, der die Operation möglich machte.

Siamesische Zwillinge: Nächste OP bereits in Planung

Dank besonderer Prozeduren konnte die durchschnittliche Dauer der Operation - circa 20 Stunden - um die Hälfte halbiert werden. Ein weiteres Paar siamesischer Zwillingsschwestern sollen in den nächsten Wochen im "Bambino Gesu"-Krankenhaus getrennt werden. Die Kinder stammen aus Burundi. Der Eingriff erfolgt im Rahmen der humanitären Missionen, die das vatikanische Krankenhaus fördert.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.07.2020 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/news/good/op-geglueckt-siamesische-zwillinge-getrennt-57322372

Kommentare

Mehr zum Thema