Jetzt Live
Startseite Good
Good

Schulbeginn: Später Start, etwas günstigere Feiertage - die wichtigsten Termine im Überblick

Alle wichtigen Termine für die Ferienplanung hier im Überblick. APA
APA13377790-2 - 25062013 - WIEN - ?STERREICH: Sch?lerinnen und Sch?ler einer 3. Volksschulklasse laufen zu Ferienbeginn aus dem Klassenzimmer. In Ost?sterreich l?uft bereits die letzte Woche vor Beginn der Sommerferien. (gestellte Szene!) APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER

Mit einem Spätstart beginnt das Schuljahr 2015/16: Es fängt zum letztmöglichen Zeitpunkt (7. September in Wien, Niederösterreich, Burgenland bzw. 14. September im Rest Österreichs) an. Die Feiertage und Ferien fallen etwas günstiger als zuletzt.

Laut Schulzeitgesetz startet das Schuljahr im Osten Österreichs am ersten Montag im September - der 7. September ist also der späteste Termin. Es endet "an dem Samstag, der frühestens auf den 28. Juni und spätestens auf den 4. Juli fällt" - letzter Schultag 2016 ist damit Freitag, der 1. Juli (im Westen eine Woche später).

  • Feiertagstechnisch sieht das Schuljahr 2015/16 etwas besser aus als 2014/15: Der Nationalfeiertag (26. Oktober) fällt heuer auf einen Montag (2014/15: Sonntag). Zwar bringt Allerheiligen (1. November) an einem Sonntag keinen freien Tag, dafür zumindest Allerseelen (2. November) den Kindern. Der 8. Dezember (Maria Empfängnis) ist heuer ein Dienstag.
  • Die Weihnachtsferien beginnen mit dem ersten Weihnachtstag am 24. Dezember (Donnerstag), der letzte Ferientag am 6. Jänner (Heilige Drei Könige) fällt auf einen Mittwoch. Die Semesterferien dauern heuer in Wien und Niederösterreich von 1. bis 6. Februar, in Tirol, Kärnten, Salzburg und im Burgenland von 8. bis 13. Februar und in Vorarlberg, Oberösterreich und der Steiermark von 15. bis 20. Februar. Die Osterferien stehen einheitlich von 19. März bis 29. März auf dem Programm.
  • Ein wahres Ferien-Stakkato gibt es dann im Mai: Zwar ist der 1. Mai 2016 ein Sonntag, dafür fallen sowohl die beiden Donnerstag-Feiertage Christi Himmelfahrt (5.) und Fronleichnam (26.) als auch Pfingsten (14. bis 17. Mai) in den Mai. Darüber hinaus legen die meisten Landesschulräte die von ihnen zentral festgelegten zwei "schulautonomen" Tage in den Mai: Wien, Tirol, Kärnten, Steiermark und Burgenland geben jeweils den Freitag nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam frei (6. bzw. 27. Mai).
  • Oberösterreich und Salzburg verteilen "ihre" zusätzlichen freien Tage auf den Montag vor Maria Empfängnis (7. Dezember) sowie Freitag nach Fronleichnam (27. Mai), Niederösterreich auf den 7. Dezember und den Freitag nach Christi Himmelfahrt (6. Mai).
  • Einen eigenen Weg geht wieder Vorarlberg mit seinen künstlichen Herbstferien: Frei ist zwischen 26. Oktober und 2. November. Technisch funktioniert das durch die zentrale Vergabe von "schulautonomen" Tage am 27. und 28. Oktober sowie ausgleichsweise Unterricht an den Dienstagen nach Ostern und Pfingsten.
  • Weitere wichtige Termine im Schuljahr 2015/16: Der Stundenplan sollte planmäßig bereits mit dem zweiten Schultag stehen (8. September im Osten bzw. 15. September im Westen), die Wahl der Klassensprecher muss bis 12. bzw. 19. Oktober erfolgen. Schülerbeihilfe muss bis spätestens 31. Dezember beantragt werden.

Die Zentralmatura an den AHS und (erstmals flächendeckend) an den BHS findet von 9. (Deutsch) bis 19. Mai (Latein/Griechisch) statt. Die Kompensationsprüfungen für negative Matura-Arbeiten sind für den 6. und 7. Juni anberaumt. Die Abschlusskonferenz, in der über die Aufstiegsberechtigung der Schüler entschieden wird, muss zwischen 22. und 24. Juni (Osten) bzw. zwischen 29. Juni und 1. Juli (Westen) abgehalten werden.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 05:18 auf https://www.salzburg24.at/news/good/schulbeginn-spaeter-start-etwas-guenstigere-feiertage-die-wichtigsten-termine-im-ueberblick-48199156

Kommentare

Mehr zum Thema