Jetzt Live
Startseite Österreich
Statistik

11.671 Corona-Neuinfektionen am Samstag

Inzidenz in Salzburg am höchsten

symb_coronatest PIXABAY
11.671 neue Corona-Fälle wurden am Samstag in Österreich registriert. (SYMBOLBILD)

Weiterhin hoch ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich. In den vergangenen 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) haben sich laut Innen- und Gesundheitsministerium 11.671 Personen neu mit dem Virus angesteckt.

Diese Zahl liegt aber unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage, wo durchschnittlich 12.891 Fälle verzeichnet wurden. Seit gestern, Freitag, wurden zudem 65 weitere Todesfälle gemeldet.

Neuinfektionen nach Bundesländern

  •  Burgenland: 277
  •    Kärnten: 1.463
  •    Niederösterreich: 1.715
  •    Oberösterreich: 2.363
  •    Salzburg: 1.040
  •    Steiermark: 1.977
  •    Tirol: 1.101
  •    Vorarlberg: 431
  •    Wien: 1.304

_

Salzburg führt 7-Tage-Inzidenz an

Mit Samstag gibt es in Österreich somit 152.271 aktive Fälle, um 91 weniger als am Freitag zuvor. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz war Salzburg mit 1.457,3, gefolgt von Oberösterreich, Kärnten und Tirol (1.435,1, 1.387,3 bzw. 1.289,2). Weiters folgten Vorarlberg (1.232,4), Niederösterreich (953,8), die Steiermark (833,7), das Burgenland (636,8) und Wien (503,6).

65 Todesfälle seit Freitag

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich bereits 1.132.805 bestätigte Fälle. Genesen sind 968.185 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 11.697 als wieder gesund. Seit gestern gab es 65 Todesfälle. Diese Zahl liegt über dem im Sieben-Tages-Schnitt von 50,9. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 12.349 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind 138,2 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

_

Über 3.200 Corona-Patienten im Spital

Im Krankenhaus lagen am Samstag 3.248 Personen, das ist um ein Patient bzw. eine Patientin weniger als am Freitag. 608 Menschen wurden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl veränderte sich seit gestern nicht und stieg innerhalb einer Woche um 84 Patienten und Patientinnen an.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 498.551 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet. Davon waren 372.881 aussagekräftige PCR-Tests. Alles in allem stand man am Samstag bei 139.131.357 durchgeführten Corona-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 3,1 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert lag über dem Schnitt der vergangenen Woche (durchschnittlich 2,6 Prozent der PCR-Tests positiv).

66,5 Prozent haben gültigen Impfschutz

138.017 Impfungen wurden am Freitag durchgeführt. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6,302.548 bereits zumindest eine Impfung erhalten. 5,941.603 Menschen und somit 66,5 Prozent der Österreicher verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Von den 138.017 Impfungen am Freitag waren 15.414 Erststiche, das sind 11,17 Prozent. Damit liegt die Zahl der erstmaligen Impfungen über dem Sieben-Tages-Schnitt von 12.008. Insgesamt wurden innerhalb der vergangenen sieben Tage 84.056 Erstimpfungen durchgeführt. 18.856 Impfungen waren Zweitstiche. Weitaus die meisten Impfungen waren mit 103.747 Drittstiche (75,17 Prozent aller durchgeführten Impfungen). Auch hier lag die Zahl über dem Sieben-Tages-Schnitt von 80.860. Insgesamt wurden innerhalb der vergangenen sieben Tage 566.023 Drittstiche verabreicht.

Die Impfraten nach Altersgruppen: Bei den Zwölf- bis 24-Jährigen haben 58,9 Prozent ein gültiges Impfzertifikat, in der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre beträgt die Rate 65,5 Prozent und bei den 35- bis 44-Jährigen 70,3 Prozent. 73,8 Prozent der Personen zwischen 45 und 54 Jahren sind mit Zertifikat nachweisbar gegen Covid-19 geschützt, 81,6 Prozent in der Gruppe 55 bis 64. Die 65- bis 74-Jährigen weisen eine Quote von 85,8 Prozent auf, die 75- bis 84-Jährigen 90,4 Prozent und die Gruppe 85plus 90,6 Prozent. Für Kinder bis elf Jahre, die derzeit lediglich "Off Label" geimpft werden, wurden 0,4 Prozent ausgewiesen.

Schutzrate in OÖ am geringsten

Am höchsten ist die Schutzrate (gültiges Impfzertifikat) im Burgenland mit 72,9 Prozent. In Niederösterreich haben 68,9 Prozent der Bevölkerung einen validen Impfschutz, in der Steiermark 66,8 Prozent. Nach Wien (65,7), Tirol (65,3), Vorarlberg (63,8), Kärnten (63,1) und Salzburg (63) bildet Oberösterreich das Schlusslicht mit 61,8 Prozent. (Diese Zahlen beziehen sich auf den Freitag.)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 09:46 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/11-671-corona-neuinfektionen-in-oesterreich-am-samstag-113150536

Kommentare

Mehr zum Thema