Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

18-facher Anakonda-Nachwuchs in Schönbrunn

Schlangen bei Geburt bereits 90 Zentimeter lang Salzburg24
Schlangen bei Geburt bereits 90 Zentimeter lang

Bei den Großen Anakondas, der längsten Würgeschlange der Welt, hat es im Wiener Tiergarten Schönbrunn erstmals Nachwuchs gegeben. Gleich 18 Jungtiere tummeln sich nun im Aquarienhaus. Ungewöhnlich ist das nicht: "Für unsere Schlange war es der erste Nachwuchs. Später können es bis zu 40 sein", sagte Zoodirektorin Dagmar Schratter.

Winzige Schlangenbabys darf man sich jedoch nicht erwarten. Schon bei der Geburt sind die Kleinen rund 90 Zentimeter lang. Kein Wunder, denn auch ihre Mutter misst über vier Meter. Große Anakondas gebären lebend, nach einer Tragzeit von sechs bis acht Monaten kommt der Nachwuchs unter Wasser auf die Welt. Da die Große Anakonda in Regenwaldflüssen und Lagunen Südamerikas heimisch ist, findet nicht nur die Geburt, sondern auch die Paarung unter Wasser statt.

Männchen und Weibchen verschlingen sich ineinander und bilden dabei in flachem Gewässer ein sogenanntes "Paarungsknäuel" - in freier Wildbahn können dabei auch mehrere Männchen um eine Schlange konkurrieren. Für eine erfolgreiche Zeugung muss es einem Männchen gelingen, die anderen beiseitezuschieben.

Sind die Kleinen erst einmal auf der Welt, haben sie in ihrem natürlichen Lebensraum kein leichtes Spiel: Babyanakondas stehen auf dem Speiseplan vieler anderer Tiere, etwa älterer Artgenossen, Großkatzen oder Kaimane. Im Erwachsenenalter haben Große Anakondas dagegen kaum mehr natürliche Feinde. Im Gegenteil: Sie erbeuten dann selbst Wasserschweine oder Kaimane. Derzeit isst der Wiener Nachwuchs allerdings noch kleine Fische, Insekten oder Kaulquappen.

Der Tiergarten wird nicht alle 18 Jungschlangen behalten, sie werden an andere Zoos abgegeben. Bis dahin kann man die kleinen Großen Anakondas im Zuge einer Backstageführung durch das Aquarienhaus bestaunen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 09:18 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/18-facher-anakonda-nachwuchs-in-schoenbrunn-44967811

Kommentare

Mehr zum Thema