Jetzt Live
Startseite Österreich
Ab Mitte November

2,5-G-Regel am Arbeitsplatz kommt

Gesundheitsminister rechnet mit 400 Intensivpatienten

Aus der 3-G-Regel am Arbeitsplatz, die ab 1. November gilt, soll laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) bereits Mitte November 2,5-G werden. "Das heißt, auch hier werden wir mit der 14-tägigen Übergangsfrist, wo noch alternativ FFP2-Masken akzeptiert werden, ab 15. November eine 2,5-G-Regelung am Arbeitsplatz machen", sagte Mückstein am Freitagabend in der ORF-Nachrichtensendung "Zeit im Bild".

Der Stufenplan der Bundesregierung sieht vor, dass ab 400 belegten Intensivbetten Antigentests nicht mehr als Testnachweis gelten. Ungeimpfte müssen dann einen aktuellen PCR-Labortest vorweisen.

symb_coronavirus symb_corona APA/ROLAND SCHLAGER
(SYMBOLBILD)

5.861 Corona-Neuinfektionen am Freitag

Die vierte Welle nahm in den Herbstferien weiter an Fahrt auf, auch am Freitag hat es in Österreich einen neuen Corona-Höchstwert gegeben. Die heute gemeldeten 5.861 liegen deutlich über dem Schnitt …

Aktuell 280 Patienten auf Intensivstationen

Mit Stand Freitag lagen österreichweit 280 Covid-Patienten auf Intensivstationen - um 15 mehr als am Vortag. Mückstein geht davon aus, dass Ende nächster Woche der Wert von 400 Intensivbetten erreicht sein wird.

2,5-G am Arbeitsplatz: Gespräch mit Sozialpartnern folgen

Zur Umsetzung der 2,5-G-Regel am Arbeitsplatz gebe es noch weitere Gespräche mit den Sozialpartnern, hieß es aus Regierungskreisen Freitagabend zur APA.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 24.01.2022 um 08:36 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/2-5-g-regel-am-arbeitsplatz-kommt-111613399

Kommentare

Mehr zum Thema