Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

25-Jähriger bei Unfall im Bezirk Gmünd getötet

Feuerwehr befreite eingeklemmten Beifahrer Salzburg24
Feuerwehr befreite eingeklemmten Beifahrer

Bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Gmünd ist am Freitag in den frühen Morgenstunden ein 25-jähriger Kleinbus-Lenker getötet worden. Sein Beifahrer (22) wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ verletzt. Das Fahrzeug mit den beiden Männern hatte sich mehrmals überschlagen und war auf tschechischem Staatsgebiet zu liegen gekommen.

Laut Polizei war der 25-Jährige aus dem Bezirk Gmünd gegen 4.30 Uhr auf der L62 von Breitensee in Richtung Neunagelberg unterwegs. Der Kleinbus kam in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und nach mehreren Überschlägen in einem Feld auf dem Dach und bereits auf tschechischem Staatsgebiet zum Liegen. Der Lenker wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der Beifahrer aus dem Bezirk Zwettl wurde im Pkw eingeklemmt, von Helfern der FF Gmünd befreit und ins Landesklinikum in der niederösterreichischen Grenzstadt eingeliefert. Laut Landesfeuerwehrkommando NÖ rückten auch Einsatzkräfte aus Tschechien zu dem Unfall aus.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 05:25 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/25-jaehriger-bei-unfall-im-bezirk-gmuend-getoetet-44915146

Kommentare

Mehr zum Thema