Jetzt Live
Startseite Österreich
Ausfälle in ganz Österreich

A1-Störung behoben

Serverüberlastung mutwillig verursacht

20180723_PD5792.HR.jpg APA/HARALD SCHNEIDER
Die Techniker von A1 konnten die Störungen am Donnerstag wieder beheben. (SYMBOLBILD)

In ganz Österreich kam es bei A1 am Donnerstagvormittag zu einem großflächigen Internet-Ausfall. Das mobile Internet war nicht betroffen. Nun steht auch der Grund für die Störungen fest.

Mehr als eine Stunde lang dauerte die Störung am Donnerstagvormittag, ehe sie von den A1-Technikern behoben wurde, sagte Sprecherin Livia Dandrea-Böhm.

A1 wegen externer Attacke lahmgelegt

Durch eine DDos-Attacke durch Externe sei die Störung ausgelöst worden. Bei DDoS-Angriffen ("Distributed Denial of Service") versuchen Kriminelle, die Netzrechner ihrer Opfer mit einer Vielzahl von Anfragen zu überfluten und so lahmzulegen.

Störung behoben

Durch die DDoS-Attacke bei A1 kam es zu einem Routingproblem. Die von Externen absichtlich herbeigeführte Serverüberlastung sei mit einem mutwillig herbeigeführten Stau vergleichbar, sagte Dandrea-Böhm. Das Problem konnte gegen 10.45 Uhr behoben werden.

Ausfälle in ganz Österreich

Die Störung hat ganz Österreich betroffen, was in Pandemie-Zeiten im Home Office problematisch war. Allerdings funktionierte Sprachtelefonie - mobil und Festnetz - sowie mobile Datendienste weiterhin.

Bei der Internet-Site Allestörungen.at gingen am Donnerstag tausende Störungsmeldungen ein.

a1.jpg Screenshot/Allestörungen.at
Zahlreiche Meldungen gingen bei Allestörungen.at ein.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.06.2021 um 04:59 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/a1-stoerung-wieder-behoben-99959761

Kommentare

Mehr zum Thema