Jetzt Live
Startseite Österreich
Motorschaden

Lkw auf A21 in Baden in Vollbrand

Vier Feuerwehren im Einsatz

In Brand geraten ist ein Lkw in der Nacht auf Dienstag auf der Wiener Außenring Autobahn bei Alland. Grund dafür dürfte ein Motorschaden gewesen sein.

Ein Lkw ist in der Nacht auf Dienstag auf der Wiener Außenring Autobahn (A21) bei Alland (Bezirk Baden) in Brand geraten. Der mit Lebensmittel beladene Sattelzug war auf der Richtungsfahrbahn Wien unterwegs gewesen, als es zu einem Motorschaden gekommen sein dürfte. Der Chauffeur versuchte, die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen. Der Mann blieb unverletzt. Vier Feuerwehren standen bei den Löscharbeiten im Einsatz, berichtete das Bezirkskommando per Aussendung.

Lkw in Brand: Flammen drohen überzugreifen

Ein vorbeikommender Lenker wählte kurz nach 2.30 Uhr den Notruf. "Als wir vor Ort eintrafen, stand das Führerhaus der Sattelzugmaschine in Vollbrand, die Flammen erfassten bereits das Kühlaggregat beziehungsweise den vorderen Teil des Kühlauflegers und ein Teil der angrenzenden Böschung brannte auch", sagte Feuerwehreinsatzleiter Harald Schieder von der FF Alland.

A21 für mehrere Stunden gesperrt

Die Feuerwehr musste auch zwei Diesel-Tanks abpumpen und ausgelaufenen Kraftstoff binden. Während der Löscharbeiten war die A21 zwischen Alland und Mayerling gesperrt. Der Feuerwehr rückte gegen 6.00 Uhr wieder ein.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 11:31 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/a21-lkw-steht-in-vollbrand-126653209

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema