Jetzt Live
Startseite Österreich
Sicherheitslage

AUA stoppt Flüge nach Teheran bis 28. März

Entscheidung nach Flugzeugabschuss

Die AUA begründet die Entscheidung mit der Unsicherheit des Luftraums
AUA-Maschinen fliegen bis 28. März nicht nach Teheran. (SYMBOLBILD)

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat wie auch die Lufthansa entschieden, die Flüge in die iranische Hauptstadt Teheran bis zum 28. März auszusetzen, wie die AUA am Freitag mitteilte.

Begründet wurde dies mit "der weiterhin unsicheren Einschätzung der Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran".

AUA beobachtet Lage im Iran

Austrian Airlines Security evaluiere gemeinsam mit der Lufthansa Group Security sowie nationalen und internationalen Behörden weiterhin die Lage und werde zu gegebener Zeit entscheiden ob und wann die Iran-Flüge wieder durchgeführt werden können.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:29 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/aua-stoppt-fluege-nach-teheran-bis-28-maerz-82179730

Kommentare

Mehr zum Thema