Jetzt Live
Startseite Österreich
Corona-Hilfe

Ausfallsbonus für April ab Sonntag zu beantragen

Bislang 98,4 Prozent der Anträge erledigt

Gernot Blümel APA/HERBERT NEUBAUER
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) am Dienstag, 11. Mai 2021, im Rahmen der Bekanntgabe der "Aktuellen Arbeitsmarktzahlen sowie Zahlen zur Kurzarbeit" im Bundeskanzleramt in Wien.

Ab morgen, Sonntag, können Unternehmen den Ausfallsbonus für April beantragen. Damit wird ihnen ein Teil des lockdown-bedingten Umsatzrückganges rückerstattet. Die bisher bis März geltende Unterstützung wurde auf den April verlängert.

Wer mindestens 40 Prozent Umsatzrückgang verzeichnet hat, kann 30 Prozent des Rückgangs erstattet bekommen, erinnert das Finanzministerium. Für den Ausfallsbonus können bis zu 50.000 Euro Unterstützung beantragt werden.

Fixkostenzuschuss zusätzlich

Zusätzlich können für April als Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss bis zu 15 Prozent des Umsatzausfalls beantragt werden, das sind weitere bis zu 30.000 Euro.

Bislang 1,3 Milliarden ausbezahlt

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass Unternehmen mit ihren Arbeitsplätzen überleben müssen, damit sich die Wirtschaft erholen kann. "Mit dem Ausfallsbonus haben wir ein sehr effektives und breitenwirksames Hilfsprogramm gestartet", so der Finanzminister.

Bisher wurden 1,3 Mrd. Euro an 226.458 Antragsteller ausbezahlt, im Schnitt also 5.700 Euro pro Antrag. 98,4 Prozent der Anträge sind von der COFAG erledigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 11:50 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ausfallsbonus-fuer-april-ab-sonntag-zu-beantragen-103826143

Kommentare

Mehr zum Thema