Jetzt Live
Startseite Österreich
Unfall-Lenker betrunken

Auto nach Frontalcrash in Kärnten in Flammen

Rettung liefert zwei Verletzte ins Spital ein

Ein folgenschwerer Frontalcrash im Bezirk Villach-Land in Kärnten hat einen Schwerverletzten gefordert. Ein 62-Jähriger war bei St. Jakob im Rosental aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen. Nach dem Aufprall fing das Auto Feuer.

Ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Villach-Land ist Donnerstagnacht mit seinem Pkw auf der Rosental Bundesstraße (B85) unter der Autobahnbrücke A11 bei St. Jakob im Rosental (Bezirk Villach-Land) in die Gegenfahrbahn gekommen.

43-Jähriger schwer verletzt

Es kam zur Kollision mit dem Pkw eines 43-Jährigen aus Klagenfurt-Land, der dabei schwer verletzt wurde. Laut Polizei wurde er von Unfallzeugen aus seinem stark beschädigten Fahrzeug geborgen und dann mit dem Hubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Auto nach Crash in Vollbrand

Aufmerksame Anrainer wurden vom Aufprall geweckt und alarmierten die Einsatzkräfte. Ihnen gelang es auch den schwer verletzten Fahrzeuglenker aus dem Fahrzeug zu befreien, berichtet die Feuerwehr St. Jakob im Rosental auf ihrer Facebookseite. Das Auto fing nach der Rettung Feuer und stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Der 62-Jährige wurde mittelgradig verletzt und in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert. Da ein Alkotest positiv war, wurde ihm der Führerschein abgenommen, berichtet die Polizei.

+++ Schwerer Verkehrsunfall auf der B85 Rosental Straße +++ Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den...

Gepostet von Feuerwehr St.Jakob im Rosental am Donnerstag, 13. Januar 2022

Der Brand wurde von insgesamt 45 Einsatzkräften der FF St. Jakob, Rosegg, Maria Elend und Dolintschach gelöscht. Die B85 war in der Zeit für gut zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.01.2022 um 02:10 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/auto-geht-nach-frontalcrash-in-flammen-auf-115461415

Kommentare

Mehr zum Thema